• Luchs Nr. 322"Das kann nicht schön sein"

    Bárður Oskarsson illustriert eindrucksvoll das Thema Sterben von Maria Linsmann

    • Luchs Nr. 316 Gesicht zeigen? Lieber nicht!

      Ein entstellter Junge und die Frage nach Identität – Raquel J. Palacios "Wunder" ist ein Wunder von einem Roman. von Katrin Hörnlein

      • Luchs Nr. 314Familiengespenster

        Roddy Doyles neuer Roman beschwört und vertreibt die Geister, die vier Frauen umtreiben. von Katrin Hörnlein

      • Luchs Nr. 313Für Küchenforscher

        Dieses Kindersachbuch übers Essen ist einladend schön gestaltet und steckt voller Rezepte und Experimente. von Birgit Dankert

        • Luchs Nr. 312Auf ins Leben danach

          Jowi Schmitz erzählt von einem Mädchen, das seine Mutter verloren hat. Ein Roman voller großer Bilder, aber ohne Kitsch. von Judith Scholter

          • Luchs Nr. 311: Fliegen  lernen

            Luchs Nr. 311Fliegen lernen

            "Die Vogelinsel" ist ein großer Roman über einen Jungen, der ohne Vater aufwächst. von Birgit Dankert

            • Luchs Nr. 310Knallbunter Boogie-Woogie

              Ein Kunst-Bilderbuch über Piet Mondrian: Spielerisch, klug und gar nicht didaktisch. von Maria Linsmann

              • Luchs Nr. 309Der Krebs und das Buch

                John Green erzählt eine Geschichte vom Lieben und Sterben: Brutal, komisch, traurig. von Hartmut El Kurdi

                • Luchs Nr. 308: Papa pupst

                  Luchs Nr. 308Papa pupst

                  Angelnde Eichhörnchen, Hirsche mit Laubgeweih: "Das tollste ABC der Welt" schafft eine fantastische, detailverliebte Bilderwelt. Von Maria Linsmann von Maria Linsmann

                  • Luchs Nr. 303: Pferdedung und Orangenduft

                    Luchs Nr. 303Pferdedung und Orangenduft

                    Darek wächst im postsozialistischen Tschechien auf: In ihrem wunderbaren Jugendbuch beschreibt Iva Procházková eine Jugend mit Widrigkeiten. von Birgit Dankert

                    • Jugendbuch: Ein Türöffner in die Welt der Philosophie

                      JugendbuchEin Türöffner in die Welt der Philosophie

                      Ein Philosophiebuch, das uns philosophieren macht! Der französische Autor Oscar Brenifier wagt in seinem neuen Buch erfrischende Gedankensprünge. Von Karsten Binder von Karsten Binder

                      • "Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums" von Sahla Naoura

                        Luchs des JahresErfrischend finnische Schwindeleien

                        Salah Naoura will in seinen Kinderbüchern keine Kuschelatmosphäre. Er erzählt von den ernsten Dingen des Lebens – poetisch, spannend und mit Humor.  von Hartmut El Kurdi

                        • Luchs Nr. 297: Brücken zwischen israelischen und deutschen Lesern

                          Luchs Nr. 297Brücken zwischen israelischen und deutschen Lesern

                          Verfolgung und Kriegsgräuel, aber auch unbeschwerte Kindheitstage: Uri Orlev erzählt die Lebensgeschichte eines jüdischen Jungen. Von Birgit Dankert von Birgit Dankert

                          • Luchs Nr. 296: Busfahrt mit Giraffe

                            Luchs Nr. 296Busfahrt mit Giraffe

                            Eine einfache und zugleich kunstvolle Geschichte: Kazuaki Yamadas Buch "Mein roter Ballon". Von Maria Linsmann von Maria Linsmann

                            • Luchs Nr. 295: Flunkern bis nach Finnland

                              Luchs Nr. 295Flunkern bis nach Finnland

                              Liebevoller, staubtrockener Humor: In Salah Naouras Buch schwindelt sich eine Familie gegenseitig die Hucke voll und findet doch ihr Glück. Von Hartmut el Kurdi von Hartmut el Kurdi

                              • Die koreanische Karte heißt "Karte von allem, was unter dem Himmel ist". Die Zahlen markieren seltsame Länder, zum Beispiel das "Brustring-Land" (l.), wo die Menschen statt ihres Herzens ein Loch in der Brust tragen.

                                Luchs Nr. 293Reise durch Raum und Zeit

                                Weltkarte, DNA-Struktur, U-Bahn-Plan: Mit Karten machen wir uns ein Bild von der Welt und von uns selbst. von Karsten Binder

                                • Luchs Nr. 292: Ein neues Leben, bitte!

                                  Luchs Nr. 292Ein neues Leben, bitte!

                                  Anne-Laure Bondoux' neuer Roman ist nicht ohne Humor und lehrreiche Pointen: "Zeit der Wunder" erzählt das Drama einer politischen Flucht. Von Birgit Dankert von Birgit Dankert

                                  • LUCHS Nr. 291: Mein Opa, der Gangster

                                    LUCHS Nr. 291Mein Opa, der Gangster

                                    Großvater und Enkel drehen das große Ding: Michael de Guzmans Roman "Die Schlawiner" ist eine liebevolle Gaunergeschichte. Von Hartmut El Kurdi von Hartmut El Kurdi

                                    • Luchs Nr. 289: »Oups!«

                                      Luchs Nr. 289»Oups!«

                                      Die Geschichte um eine turbulente Ereigniskette ist ein Kunstwerk des Chaos – und ein großer Spaß! Von Birgit Dankert von Birgit Dankert

                                      • Luchs Nr. 286: In Ketten liegt der starke Elefant

                                        Luchs Nr. 286In Ketten liegt der starke Elefant

                                        Der Kinderbuchautor Jorge Bucay erzählt in einem herzzerreißenden Bilderbuch von der Enge im Kopf. Eine Parabel über die Unfreiheit. Von Susanne Gaschke von Susanne Gaschke

                                        • Die 29-jährige Schriftstellerin Maria Parr

                                          Luchs Nr. 284Immer lustig im Glimmerdal

                                          Die norwegische Schriftstellerin Maria Parr stellt eine moderne Heldin vor: Tonje! Ihr Buch "Sommersprossen auf den Knien" spielt in der beliebten Idylle Skandinaviens. von Susanne Gaschke

                                          • Janne Teller, geboren 1964 in Kopenhagen

                                            Janne Teller"Lehrer sagten, dieses Buch ist schädlich"

                                            Janne Teller hat den hoch umstrittenen, existenzialistischen Jugendroman "Nichts" geschrieben. Ein Gespräch über Nihilismus und sinnlose Konventionen der Erwachsenen von Susanne Gaschke

                                            • Luchs Nr. 282: Auf Bücherschwingen

                                              Luchs Nr. 282Auf Bücherschwingen

                                              Problemgeschichten für Jungen gibt es fast zu viele. "Ich bin Bird" von Sofie Laguna verzichtet auf die üblichen Verdächtigen. Von Susanne Gaschke von Susanne Gaschke

                                              • Spannende Einblicke in eine fremde Welt: "Bühne frei!"

                                                Luchs Nr. 281Fantastische Theaterwelt

                                                Das Theaterbuch "Bühne frei" von Veronika Baum und Geli Schmaus zeigt mit wunderbaren Fotos und starken Kinderreportern einen Tag am Residenztheater München von Susanne Gaschke

                                                • Jenny Valentine arbeitete als Goldschmiedin, studierte Englische Literatur

                                                  Luchs Nr. 280Wenn du alles verloren hast

                                                  Die Luchs-Jury prämiert im Mai einen tieftraurigen, lustigen, wunderschönen Jugendroman: Jenny Valentines "Kaputte Suppe". Von Susanne Gaschke von Susanne Gaschke

                                                  • Luchs Nr. 279: "Es tropft, es tropft, sein Herz und meines klopft"

                                                    Luchs Nr. 279"Es tropft, es tropft, sein Herz und meines klopft"

                                                    Lyrik und Kind passen hier zusammen wie nix: Jürg Schubigers Gedichte "Der Wind hat Geburtstag". Von Elisabeth von Thadden von Elisabeth von Thadden

                                                    • Luchs Nr. 278: Lust-Bau,  Bau-Lust

                                                      Luchs Nr. 278Lust-Bau, Bau-Lust

                                                      Da wollen wir wohnen: Aleksandra Machowiak und Daniel Mizieliński zeichnen die 35 verrücktesten Häuser der Welt. Von Anna von Münchhausen von Anna von Münchhausen

                                                      • Über den LUCHS: Das ganz besondere Kinder- und Jugendbuch

                                                        Über den LUCHSDas ganz besondere Kinder- und Jugendbuch

                                                        Ein LUCHS-Buch ist "zärtlich, subversiv, phantastisch, anarchisch und wunderbar giftig“ (Ute Blaich, Journalistin, Begründerin des LUCHS) von Ute Blaich

                                                        • Luchs Nr. 277: Verloren in der Eiswüste

                                                          Luchs Nr. 277Verloren in der Eiswüste

                                                          Roddy Doyles Jugendroman "Wildnis" ist spannend, aufwühlend und sehr lustig – er ist ein Glücksfall. Von Susanne Mayer von Susanne Mayer

                                                          • Luchs Nr. 276: Ja, ich falte ein Papierschiff

                                                            Luchs Nr. 276Ja, ich falte ein Papierschiff

                                                            Der Künstlerin Julia Friese reicht eine Badewanne, um ein Mädchen auf eine weite Reise zu schicken. Von Franz Lettner von Franz Lettner

                                                            • LuchsDer LUCHS des Jahres 2009

                                                              Die Jury von ZEIT und Radio Bremen prämiert "Damals, das Meer", einen Jugendroman der amerikanischen Autorin Meg Rosoff in der Übersetzung von Brigitte Jakobeit. von Susanne Mayer

                                                              • Luchs Nr. 275Bunte, wilde, böse Hexe

                                                                Květa Pacovská, die vielfach ausgezeichnete Prager Künstlerin, hat ein Märchenbuch gestaltet, in dem wir "Hänsel und Gretel" neu begegnen. von Maria Linsmann

                                                                • Luchs Nr. 274: Unter der Eisdecke des Sees

                                                                  Luchs Nr. 274Unter der Eisdecke des Sees

                                                                  Mit Witz und voller Zärtlichkeit steuert der schwedische Autor Mikael Engström einen Jungen durch eine unheilvolle Kindheit. Von Franz Lettner von Franz Lettner

                                                                  • LUCHS Nr. 273: Die Poesie des Fremden

                                                                    LUCHS Nr. 273Die Poesie des Fremden

                                                                    "Die Fundsache" des australischen Buchkünstlers Shaun Tan führt in eine surreale Bilderwelt, in der eine sonderliche Geschichte von Freundschaft ereignet.  von Hans ten Doornkaat

                                                                    • Luchs Nr. 272: Glück im Strudel der Zeiten

                                                                      Luchs Nr. 272Glück im Strudel der Zeiten

                                                                      Chen Jianghong mixt den Comic mit Holzstichen der Ming-Zeit und Pop-Art mit der Lithografie der zwanziger Jahre. Damit kann er die ganze Familie unterhalten. von Tilman Spengler

                                                                      • Luchs Nr. 271: Das Ding unter dem Himmel

                                                                        Luchs Nr. 271Das Ding unter dem Himmel

                                                                        Die Erde ist rund, weiß jedes Schulkind. Oder doch flach? Etwa wackelig? Ein Bildband zeigt den Reichtum der Fantasien von der Welt. von Heinrich Wefing

                                                                        • LUCHS Nr. 270Mit Volldampf ins Abenteuer

                                                                          Der Schwede Jakob Wegelius schickt eine kleine Gorilladame auf Weltreise und erspart ihr gar nichts. von Hilde Elisabeth Menzel

                                                                          • LUCHS Nr. 269Kreuz und quer

                                                                            Zehn Kapitel von zehn Autoren, und jedes birgt eine Überraschung – der Roman "Klick!" bezaubert wie ein Kaleidoskop. von Brigitte Jakobeit

                                                                            • Luchs Nr. 268Erzähl, wie es war

                                                                              Kartoffel. Eierlikör. Kittelschürzen. Nadia Budde malt die Erinnerungen an ihre Kindheit im Osten. von Julia Franck

                                                                              • Luchs Nr. 267Tage voller Sehnsucht

                                                                                Die amerikanische Autorin Meg Rosoff schreibt über die zerbrechliche Zuneigung zweier Jungen. Ihr gelingt ein einfühlsamer, gänzlich überraschender Roman. von Wilhelm Trapp

                                                                                • Luchs Nr. 266Stille Post im Land des Terrors

                                                                                  Die Jury von ZEIT und Radio Bremen stellt vor: »Lienekes Hefte«, die ein jüdischer Arzt 1944 in Holland für sein Kind malte. von Susanne Mayer

                                                                                  • LUCHS Nr. 265Du Geißlein, ich Wolf

                                                                                    Karla Schneider und Stefanie Harjes erzählen in ihrem Bilderbuch, wie aus Grimms Märchen fantastische Spiele werden. von Elisabeth Hohmeister

                                                                                    • LUCHS Nr. 264Jerusalem 1192

                                                                                      Die Jury von ZEIT und Radio Bremen stellt vor: Mirjam Presslers Roman »Nathan und seine Kinder« – frei nach Lessings großer Dichtung. von Siggi Seuss

                                                                                      • Abonnieren: RSS-Feed