Ökonomie: ZEIT Akademie: Wie Wohlstand entsteht

Verlagsangebot

Wozu ist Heimat gut?

Auf der Suche nach einem strapazierten Gefühl: Ist Heimat das, woher wir kommen, oder das, wohin wir wollen? Jetzt in der neuen ZEIT.

Hier lesen

Kommentare

1 Kommentar Kommentieren

Hmmm ...

... das finde ich doch etwas sehr einfach dargestellt ... (auch wenn ich mir sicher bin, dass der Erklärende das weiß)

An sich ein Ansatz, über den man mal nachdenken kann, allerdings, wie gesagt, man hätte vielleicht dazu sagen müssen, dass das nur ein Teil des unendlich großen Ganzen war.

Ich denke, niedrige Einkommen werden auch nicht unwesentlich durch Regierungen mit beeinflusst, die die Ressourcen des Landes verprassen und wesentlich mehr um ihr eigenes Wohl besorgt sind (Siehe z.B. Saudi-Arabien, mit Billigung der ach-so-moralischen westlichen Welt) als um die Weiterentwicklung der eigenen Bevölkerung. Oder: Konflikte & Kriege haben auch einen Einfluss. Weiterhin Subventionen innerhalb der EU oder Niedrig-Preis-Mentalität (z.B. bei Kleidung und Lebensmitteln, die zu unmenschlichen Bedingungen in einigen Produktionsländern führen). Andererseits sieht man z.B. an China, dass es wirklich auch etwas ausmacht, wie sehr sich ein Land den technischen Fortschritt zunutze macht.

Gibt es nicht doch wesentlich mehr Faktoren, als die Sparermentalität und die natürlichen Ressourcen???