Internetrevolution: Jay Rosen über die neue Zeitrechnung im Journalismus

Verlagsangebot

Wem gehört Jerusalem?

Zeruya Shalev und Lea Frehse beschreiben zwei Wirklichkeiten einer Stadt, in der sich Heiliges und Hochpolitisches schicksalhaft mischen. Jetzt in der neuen ZEIT.

Hier lesen

Kommentare

2 Kommentare Kommentieren