Hoffnung für Griechenland: Wo die griechische Wirtschaft wächst

Zacharias Zacharakis ist eine Woche lang durch Griechenland gereist und hat nach Hoffnung in der Krise gesucht. In einem Video schildert er seine Eindrücke.
Verlagsangebot

Wie man sich glücklicher und gesünder denkt.

Alles eine Frage der Einstellung? Wie unser Selbstverständnis das Leben verändern kann. Jetzt in der neuen ZEIT.

Hier lesen

Kommentare

2 Kommentare Kommentieren

Bis zum Anschlag subventionerte

in China produzierte Solarzellen und bis zum Anschlag subventionierte Agrarwirtschaft mit sozialistischen Organisationsformen.

Dass Herr Zacharakis hier eine volkswirtschaftlich relevante Perspktive für Griechenland sieht spricht entweder für zynischen Humor, oder (und ich befürchte das ist eher zutreffend) für das absolute Nichtvorhandensein von wirtschaftlichen Sachverstand.

Beim Tourismus sieht es etwas anders aus. Dies ist eines der Gebiete mit denen sich Griechenland zumindest teilweise finanzieren kann. Allerdings sollte man Bedenken, dass nicht nur Griechenland von dem Urlaubs-Freizeitgeld der Bürger einiger weniger reicher Staaten leben will, und folglich die Konkurrenz sehr groß ist.