VideolesungUlrich Woelk liest aus "Was Liebe ist"

Jede Woche stellen Autoren auf ZEIT ONLINE ihre Werke vor. Diese Woche liest Ulrich Woelk aus seinem Roman "Was Liebe ist".

 

Leserkommentare
    • Jeandre
    • 20. Februar 2013 10:40 Uhr

    Die Idee einer Videolesung finde ich gut. Grundsätzlich! Aber in dieser Art? Was erfahre ich als potenzieller Leser über Roman oder Autor?
    Wenig bis nichts.
    Fazit: Gute Idee, schlechte Realissation.
    Vorschlag: Den Autor erzählt kurz über seinen Roman und liest anschließend einen kurzen Ausschnitt. Dann, als weitere Option, ein weiteres Video mit weiteren Ausschnitten. Gerne als Mischung aus Komentar und Lesung.
    So bringt das meiner Meinung nach wenig.

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren