Überschwemmungen: Trinkwasserversorgung in Peru rationiert

In Peru hat es starke Überschwemmungen und Erdrutsche gegeben. Zehntausende Menschen wurden obdachlos, das Trinkwasser wird knapp.
Verlagsangebot

Ist das Auto am Ende?

Millionen fahren Diesel, doch damit kommen sie vielleicht bald nicht mehr in die Städte. Denn dort droht ein Fahrverbot. Und das ist erst der Anfang. Wohin führt das? Jetzt in der neuen ZEIT.

Hier lesen

Kommentare

Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.