ZEIT Wirtschaftsforum: Wie viel Religion verträgt die Demokratie?

Beim ZEIT Wirtschaftsforum diskutierten Rechtsanwältin Seyran Ateş, Theologieprofessor Wolfgang Huber und Erzdiakon Emanuel Youkhana über die Frage: Wie viel Religion verträgt die Demokratie?
Anzeige

Der ZEIT Stellenmarkt

Jetzt Jobsuche starten und Stellenangebote mit Perspektive entdecken.

Job finden

Kommentare

1 Kommentar Kommentieren

Leider ging es nicht um die Frage "Wie viel Religion verträgt die Demokratie?" sondern eher um Religionsfreiheit -- aber selbst dieses Thema wurde recht oberflächlich behandelt.

Es freut mich allerdings dass Frau Ateş versucht in ihrer neuen Moschee einen aufgeklärten Islam zu vermitteln. Ich gebe ihr (als Atheist) völlig recht, dass dies der wichtigste nächste Schritt für den Islam ist, ohne den es keinen Frieden zwischen den Religionen geben wird.