Vienna Shorts: »In erster Linie« – ein Kurzfilm von Veronika Schubert

Die Filmemacherin Veronika Schubert lässt imaginäre Landkarten entstehen. Sie stehen im Kontrast zu Äußerungen österreichischer Politiker über Flüchtlinge. Der Film wurde im vergangenen Jahr als »Bester Österreichischer Film« bei den Vienna Shorts ausgezeichnet. Wir zeigen ihn sechs Wochen lang gemeinsam mit dem Kurzfilmfestival.
Verlagsangebot

Entdecken Sie die digitale ZEIT

DIE ZEIT und alle Artikel auf ZEIT ONLINE in einem Paket – jederzeit und überall im Wunschformat.

Hier gratis testen

Kommentare

1 Kommentar Kommentieren