Frankreich: Demonstranten randalieren in Nantes

Bei Protesten gegen eine Wahlkampfveranstaltung der Rechtspopulistin Marine Le Pen ist es in Frankreich zu heftigen Krawallen gekommen. Mehrere Polizisten wurden verletzt und Schaufenster gingen zu Bruch.

USA: Hollywoodstars protestieren gegen Trump

Kurz vor der Oscarverleihung nutzen Filmschaffende die Aufmerksamkeit, um ihren Unmut über die Politik des US-Präsidenten Trump zu äußern. Die US-Filmbranche gilt als linksliberal und sieht durch Trump die Kunstfreiheit in Gefahr.

Aufrüstung: Deutsche Panzer in Litauen angekommen

26 Panzer aus Deutschland hat die Bundeswehr nach Litauen geschickt. Die Nato will wegen des Krieges in der Ukraine in osteuropäischen Ländern aufrüsten. Das soll Russland von einer Einmischung dort abhalten.

Tübingen: Impfstoff gegen Malaria

In Tübingen haben Forscher einen Impfstoff entwickelt, der bis zu 100 Prozent gegen Malaria schützen soll. In einer nicht-repräsentativen Studie wirkte das Mittel bei den Probanden.

Fukushima: Lage im havarierten Atomkraftwerk stabil

Die Atomruine im Nordosten Japans sei sechs Jahre nach der Havarie in einem stabilen Zustand, hat die Betreiberfirma Tepco versichert. Umweltschützer kritisieren, dass es dort weiter hohe Strahlenrisiken gebe.

Türkei: Protest mit Freiluftvorlesungen

In Ankara treffen sich Studenten und Lehrkräfte nicht im Hörsaal, sondern im örtlichen Park. Hunderte Dozenten sind seit dem gescheiterten Putsch im Juli 2016 entlassen worden. Gemeinsam mit ihren Studenten artikulieren sie nun ihre Wut.

Philippinen: Duterte-Kritikerin Leila de Lima verhaftet

Die Senatorin Leila de Lima hatte die Drogenpolitik des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte mehrfach kritisiert. Nun wurde sie selbst wegen Drogendelikten festgenommen. Ihre Verhaftung nannte sie einen "Rachefeldzug".

Südamerika: Erneut Waldbrände in Chile

Immer wieder kommt es in Chile wegen großer Trockenheit zu heftigen Bränden. Tausende Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Die Brände gelten als die schlimmsten jemals in Chile.

Unwetter: Sturm Doris und Thomas fegen über das Land

Mit einer Windgeschwindigkeit von rund 150 Kilometern pro Stunde hatte Sturm Doris in Großbritannien Orkanstärke. In Deutschland nennen ihn die Meteorologen Thomas. Im Nordwesten Deutschlands warnt der Deutsche Wetterdienst vor ihm.