Brexit: Merkel gegen sofortige Verhandlungen

Kanzlerin Angela Merkel hat Verhandlungen mit Großbritannien vor der offiziellen Mitteilung des Austrittsantrags nach Artikel 50 ausgeschlossen. Man müsse nun gegen die Fliehkräfte in der EU arbeiten, sagte die Kanzlerin in Berlin.

Irak: Falludscha ist zurückerobert

Die irakische Armee hat nach eigenen Angaben die Stadt Falludscha von der Extremistenmiliz IS befreien können. Nach zweieinhalb Jahren Besatzung durch den IS gelang es irakische Eliteeinheiten die letzten Stadtviertel unter ihre Kontrolle zu bringen.

Brexit: Boris Johnson äußert sich zum Austritt

Einer der führenden Politiker der Brexit-Kampagne und früherer Bürgermeister der Stadt London, Boris Johnson, hat ein Notfallbudget für den EU-Austritt ausgeschlossen. Ebenso seien die Rechte von EU-Bürgern in Großbritannien sicher, sagte Johnson.

Brexit: Osborne erwartet Marktschwankungen

Der britische Finanzminister George Osborne rechnet nach dem Brexit-Votum mit anhaltenden Turbulenzen an den Märkten. Es seien aber Pläne für diesen Ausgang des Referendums erarbeitet worden.

Atlantik: Erweiterer Panamakanal eröffnet

Nach neun Jahren Bauzeit ist der erweiterte Kanal zwischen Atlantik und Pazifik in Panama eröffnet worden. Die "Cosco Shipping Panama" nutzte als erstes Schiff die ausgebaute Wasserstraße.

Türkei: Volker Beck in Instanbul festgenommen

Der Grünen-Politiker Volker Beck ist bei einer verbotenen Kundgebung zur homosexuellen Pride Week in Istanbul vorübergehend festgenommen worden. Zudem versuchten Polizisten, die Berichterstattung internationaler Medien zu verhindern

Madrid: Erneutes Patt in Spanien

Der amtierende Ministerpräsident Mariano Rajoy beansprucht nach dem Wahlsieg seiner konservativen Partei PP das Recht auf die Regierungsbildung. Seine Partei erhielt mehr Stimmen, verfehlte aber die absolute Mehrheit.

Brexit: Schotten wollen in der EU bleiben

Die Chefin der schottischen Regionalregierung, Nicola Sturgeon, hat die enge Bindung zwischen England und Schottland betont. Die Interessen Schottlands an einem Verbleib in der EU werde sie aber verteidigen.

Madrid: Parlamentswahlen in Spanien

Spanien unternimmt einen neuen Versuch, eine Regierung zu bilden. Die Parteien hatten sich nach einer ersten Wahl im vergangenen Dezember nicht auf eine gemeinsame Regierung einigen können.

USA: Unwetter in West Virginia

Mindestens 23 Menschen sind bei schweren Unwettern im Osten der USA gestorben. Die starken Regenfälle führten in West Virginia zu Überschwemmungen, die Dutzende Häuser beschädigten.