Italien: Mindestens 120 Tote bei Erdbeben

Die Zahl der Toten durch das schwere Erdbeben in Mittelitalien ist auf mindestens 120 gestiegen. Das gab Italiens Regierungschef Matteo Renzi bekannt. Das Beben der Stärke 6,0 hatte in der Nacht zum Mittwoch mehrere Dörfer zerstört.

Berlin: Jedes zweite Erfrischungsgetränk überzuckert

Laut einer Studie des Vereins foodwatch enthalten 59 Prozent der Erfrischungsgetränke in Deutschland mehr als fünf Prozent Zucker. Die Bundesregierung lehnt – gegen die Forderung des Vereins – eine steuerliche Abgabe auf zuckerhaltige Getränke ab.

Marokko: Burkinis kein Aufreger im Königreich

Während in mehreren europäischen Ländern über Burkinis diskutiert wird, ist das Kleidungsstück im Königreich Marokko eher kein kontroverses Thema. Einige tragen es, einige nicht. Ein Blick auf die Strände von Rabat.

Wolfsburg: Volkswagen einigt sich mit Lieferanten

Wegen fehlender Sitzbezüge und Gussteile hatte VW in sechs Werken Kurzarbeit vorbereitet, nun konnten sich der Wolfsburger Autobauer und dessen Zulieferer doch einigen: Ein Sprecher der Prevent-Gruppe verkündigte das Ende des Lieferstopps.

Österreich: Das neue Leben der Natascha Kampusch

Zehn Jahre nach ihrer Flucht aus der Gefangenschaft von Wolfgang Přiklopil hat sich Natascha Kampusch ein neues Leben aufgebaut. Sie schreibt Bücher, dreht Dokumentationen und kämpft doch weiter mit ihrer Vergangenheit.

Nasa: Weltraumsonde zielt auf Asteroiden Bennu

Nach den erfolgreichen Missionen der Sonden New Horizons und Juno plant Nasa ihre dritte Expedition mit der Sonde Osiris-Rex. Diese soll im Jahr 2018 mit Starthilfe der Atlas-V-Rakete Proben des Asteroiden Bennu sammeln.

Syrien: Kein Platz für die Toten

In der umkämpften syrischen Stadt Duma müssen die Toten des Bürgerkriegs übereinander begraben werden. Der Friedhof ist voll, traditionelle Beisetzungen sind ohne Platz und Baumaterial nicht mehr möglich.

Vereinte Nationen: "Es ist unser aller Versagen"

Der UN-Nothilfekoordinator Stephen O’Brien hat die Konfliktparteien im syrischen Aleppo zu einer 48-stündigen Feuerpause gedrängt: "Sie haben die Macht, mit einem Stift – einem simplen Federstrich – Lebensmittel zu den Menschen durchzulassen".

Iran: Iranischer Außenminister besucht Kuba

Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif hat den kubanischen Präsidenten Raúl Castro auf seiner Südamerikareise getroffen. Nach jahrelangen Sanktionen dürfen beide Länder nun wieder am internationalen Handel teilnehmen.

Berlin: Gedenkplakette für David Bowie

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat eine Gedenkplakette in Berlin Schöneberg enthüllt. Sie erinnert an den im Januar verstorbenen Musiker und Schauspieler David Bowie, der in den 70ern dort wohnte.

Timbuktu: Islamist gesteht Beteiligung an Zerstörungen

Im Prozess um die Zerstörung des Unesco-Weltkulturerbes in Timbuktu hat der angeklagte Islamist seine Schuld eingestanden. Ihm drohen bei der Verurteilung durch den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag bis zu elf Jahre Haft.

Amtsgericht Berlin: Gina-Lisa Lohfink verurteilt

Das Model beschuldigte zwei Männer, sie nach einer Party in Berlin gegen ihren Willen zum Sex gezwungen zu haben. Das Amtsgericht hat Lohfink wegen falscher Verdächtigung zu einer Geldstrafe von 20.000 Euro verurteilt.