Nah-Ost-Konflikt: Trump sorgt für Furcht und Freude

Donald Trump will die US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen. Benjamin Netanjahu nannte ihn einen "Freund des Landes". Palästinenser hingegen fürchten, dass dies den Friedensprozess massiv behindern würde.

Italien: Lawine verschüttet Hotel in Abruzzen

In Mittelitalien hat eine Lawine ein Hotel mit möglicherweise bis zu 30 Menschen unter sich begraben. Die Lawine wurde durch eine Serie von Erdbeben ausgelöst, die die Abruzzen und benachbarte Regionen erschütterte.

Genetik: Drei-Eltern-Baby in Ukraine geboren

In der Ukraine ist ein mithilfe einer Eizellenspende gezeugtes Kind zur Welt gekommen. Im Verfahren wird der befruchtete Eizellenkern der Mutter in die gespendete Eizelle eingesetzt.

Gambia: Politische Krise spitzt sich zu

Der abgewählte Staatschef Yahya Jammeh weigert sich, sein Amt dem Wahlsieger Adama Barrow zu geben. Gambias Nachbarland Senegal hat bereits mit dem Einmarsch gedroht.

USA: Demonstranten wollen Trump stoppen

Schon vor der Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten formiert sich Widerstand. Für Samstag werden 200.000 Menschen erwartet, die vor dem Kapitol in Washington gegen ihn protestieren.

USA: Obama ermahnt und warnt Trump

Bei seiner letzten Pressekonferenz richtet der scheidende US-Präsident sich mit ernsten Worten an seinen Nachfolger. Wichtig sei eine konstruktive Beziehung zu Russland sowie ein besonnenes Handeln in der Nahost-Politik.

Barack Obama: "Yes we did"

Obamas achtjährige Amtszeit geht zu Ende. Er führte eine Krankenversicherung ein, belebte Amerikas Wirtschaft und wurde als erster schwarzer US-Präsident zum Vorbild vieler Afroamerikaner.

Russland: Putin dementiert Ausspionieren von Trump

Der russische Präsident Wladimir Putin hat Berichte zurückgewiesen, denen zufolge der künftige US-Präsident Donald Trump 2013 in Moskau ausspioniert worden sei. Damals sei Trump noch keine politische Figur gewesen.