ZEIT-VorabmeldungenAktuelle Vorabmeldungen
Seite 10/11:

Französin beaufsichtigt Deutsche Bank

Französin beaufsichtigt Deutsche Bank

Die Deutsche Bank wird künftig von einer Französin beaufsichtigt. Nach Informationen der Wochenzeitung DIE ZEIT ist Anne Lécuyer vom nächsten Dienstag an für die Kontrolle des größten deutschen Kreditinstituts zuständig. Lécuyer ist Abteilungsleiterin bei der neuen europäischen Bankenaufsicht, die bei der Europäischen Zentralbank (EZB) angesiedelt ist und kommende Woche die Geschäfte aufnehmen wird. Die Französin löst dann Frauke Menke ab, die bisher bei der deutschen Finanzaufsicht BaFin für die Deutsche Bank hauptverantwortlich ist.

Lécuyer hat früher für die französische Bankenaufsicht ACP gearbeitet und war dort für die Überwachung der Großbanken verantwortlich. Ihre damalige Chefin ist auch heute wieder ihre Chefin: Danièle Nouy, die die Aufsicht bei der EZB leitet.

Künftig werden die großen Banken in der Währungsunion jeweils von einem Team beaufsichtigt, das von einem Mitarbeiter der EZB geführt wird. Dabei dürfen die Teamchefs nicht aus dem Land kommen, in dem die von ihnen kontrollierten Banken beheimatet sind. Damit sollen Interessenkonflikte verhindert werden.

Download

Hier finden Sie bereits mittwochs ab 18h die aktuelle ZEIT zum Herunterladen


Als E-Paper, Audio und App im Probe-Abo:

» Für 2,30 € pro Ausgabe

oder hier als E-Paper/PDF:

» Für 3,99 Euro pro Ausgabe

Presse

Hier finden Sie die Vorabmeldungen der ZEIT Nr. 45mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 30. Oktober 2014. Die kompletten Artikel zu den nachfolgenden Meldungen senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie unter www.zeit.de/presse.

Service