ZEIT-VorabmeldungenAktuelle Vorabmeldungen
Seite 11/12:

Nadja Auermanns Berufswunsch: Bundeskanzlerin

Nadja Auermanns Berufswunsch: Bundeskanzlerin

Nadja Auermann, bis heute als Model erfolgreich, hatte ursprünglich ganz andere Pläne: "Als Kind hatte ich den Wunschtraum, Bundeskanzlerin zu werden", sagt Auermann im ZEITmagazin. "Ich wusste, dass diese Aufgabe mit viel Verantwortung verbunden ist, da ich mit meiner Mutter regelmäßig die Tagesschau guckte." Die Sprache der Politiker habe sie "fasziniert". Auermann weiter: "Meine Mutter erklärte mir, dass sie gewählt seien, um den Willen des Volkes umzusetzen. Das beeindruckte mich, und ich dachte: Das will ich auch machen!" Recht bald habe sie aber geahnt, dass sie "dafür nicht geschaffen" war. Politisch interessiert sei sie aber immer noch.

Bis vor Kurzem habe sie Psychologie studiert, sagt Nadja Auermann: "Ein paar Semester, einfach weil es mich interessiert. Dann bekam ich mein viertes Kind und hatte keine Zeit mehr fürs Lernen, deshalb pausiere ich zurzeit. Aber wer weiß, vielleicht nehme ich das Studium in ein paar Jahren wieder auf. Mit 50 den Abschluss machen: Das wäre ein Traum!"

Anzeige
Download

DIE ZEIT erscheint wöchentlich als Printausgabe sowie als E-Paper, App, Audio und für E-Reader:


» Die aktuelle ZEIT können Sie am Kiosk oder hier erwerben

Presse

Hier finden Sie die Vorabmeldungen der ZEIT Nr. 9 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 26. Februar 2015. Die kompletten Artikel zu den nachfolgenden Meldungen senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie unter www.zeit.de/presse.

  • Artikel Auf einer Seite lesen
  • Quelle ZEIT ONLINE
Service