ZEIT-VorabmeldungenAktuelle Vorabmeldungen
Seite 13/13:

Philippe Starck ist gegen Toilettenpapier

Philippe Starck ist gegen Toilettenpapier

Star-Designer Philippe Starck fremdelt mit konventionellen Toiletten. "Wer heute noch eine normale Toilette hat, ist einfach blöd!", sagte er dem ZEITmagazin. "Es gibt nun mal keinen hygienischeren Weg, sein Geschäft zu verrichten, als auf einem Dusch-WC. Seit zwanzig Jahren sage ich das." In einer Dusch-Toilette übernimmt eine kleine, in der Toiletten-Schüssel installierte Brause und ein Warmluftgebläse die Aufgaben des Toiletten-Papiers. Nach Meinung des Designers, der sich seit vielen Jahren selbst mit Bad-Gestaltung beschäftigt, wird diesem Badezimmer noch immer zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Traditionell werde das Bad als eine Art "Waschmaschine für den Körper" gesehen. "Aber die Bedürfnisse der Menschen haben sich verändert. Ein gutes Badezimmer ist heute ein Vergnügungsort, in dem es durchaus Unterhaltung geben darf. Warum nicht ein Sofa oder einen Sessel ins Bad stellen? So kann man sich während des Badens mit dem Partner unterhalten." Sorgen hingegen macht ihm der aktuelle Wasserverbrauch der Menschheit: "Wir können noch so schöne Badezimmer entwerfen, irgendwann wird uns das Wasser ausgehen."

Download

Hier finden Sie bereits mittwochs ab 18h die aktuelle ZEIT zum Herunterladen


Als E-Paper, Audio und App im Probe-Abo:

» Für 2,30 € pro Ausgabe

oder hier als E-Paper/PDF:

» Für 3,99 Euro pro Ausgabe

Presse

Hier finden Sie die Vorabmeldungen der ZEIT Nr. 43 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 16. Oktober 2014. Die kompletten Artikel zu den nachfolgenden Meldungen senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie unter www.zeit.de/presse.

Zur Startseite
 
Service