Hamburger Handelskammer will Mitgliedsbeiträge abschaffen und "jeden Stein umdrehen"

Der Hamburger Unternehmensberater Tobias Bergmann fühlt sich nach der Plenarwahl der Hamburger Handelskammer bestärkt, sein Wahlversprechen einzulösen und die Mitgliedsbeiträge abzuschaffen: Die Aufgabe seines neuen Plenums sei nun "die Finanzierung so aufzustellen, dass die Handelskammer ohne diese Beiträge auskommt", sagt Bergmann im ersten Interview nach der Kammerwahl mit der ZEIT:Hamburg. "Unsere Forderung war populär, aber nicht populistisch", so Bergmann zu dem in Deutschland bisher einmaligen Vorstoß einer Kammer. "Das wird nicht leicht", sagt Bergmann, der mit einer Gruppe kammerkritischer Unternehmer eine absolute Mehrheit im Hamburger Kammerplenum errungen hatte. "Wir werden jeden Stein umdrehen."

Ein großer Teil der Kammerbeiträge entfalle auf Personal, dort müsse die Kammer künftig drastisch sparen. "Man muss sich angucken, welche Leistungen es bei der Kammer künftig gibt und wie viel Personal man dafür noch braucht".