ZEIT-VorabmeldungenAktuelle Vorabmeldungen
Seite 3/8:

MS Deutschland für 21 Millionen US-Dollar an Donald Hoffman verkauft

MS Deutschland für 21 Millionen US-Dollar an Donald Hoffman verkauft

Das Kreuzfahrtschiff MS Deutschland, bekannt aus der ZDF-Serie ‚Das Traumschiff‘, wurde für 21 Millionen US-Dollar an den Unternehmer Donald Hoffman aus Texas verkauft. Wie DIE ZEIT vom Donnerstag berichtet, wird es künftig unter der Flagge der Bahamas fahren.

Am Dienstag, den 19. Mai, wurde das Schiff an den neuen Eigentümer übergeben. Der Kaufpreis beträgt 21 Millionen US-Dollar. Er liegt damit über dem, was Branchenkenner erwartet hatten. Die Beteiligungsgesellschaft der MS Deutschland hatte im Oktober 2014 Insolvenz beantragt. Insolvenzverwalter ist Reinhold Schmid-Sperber.

Anzeige

Bei dem Käufer handelt es sich um die US-Firma Absolute Nevada LLC. Dahinter steckt nach ZEIT-Informationen Donald Hoffman, ein Unternehmer aus Texas, der sein Vermögen mit unterschiedlichen Reise- und Immobilienunternehmen gemacht hat. Laut dem von ihm beauftragten Berater Robert Lambert soll die MS Deutschland langfristig als Kreuzfahrtschiff auf den deutschen Markt zurückkehren, wie dieser gegenüber der ZEIT sagt. Im Winter könne das Schiff zudem an die amerikanische Organisation Semester at Sea verchartert werden. Es würde dann zu einer schwimmenden Universität. Pläne, wonach die MS Deutschland als Hotelschiff Ingenieure und Bauarbeiter im Suezkanal beherbergen sollte, haben sich dagegen zerschlagen.

Der neue Eigentümer hat die MS Deutschland unter dem Schiffsregister der Bahamas eintragen lassen. Das Schiff liegt derzeit vor der Küste von Gibraltar. Von den verbliebenen 21 deutschen Besatzungsmitgliedern auf der MS Deutschland werden 20 noch an diesem Dienstag von Bord gehen.

Download

DIE ZEIT erscheint wöchentlich als Printausgabe sowie als E-Paper, App, Audio und für E-Reader:


» Die aktuelle ZEIT können Sie am Kiosk oder hier erwerben

Presse

Hier finden Sie die Vorabmeldungen der ZEIT Nr. 21 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 21. Mai 2015. Die kompletten Artikel zu den nachfolgenden Meldungen senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie unter www.zeit.de/presse.


  • Artikel Auf einer Seite lesen
  • Quelle ZEIT ONLINE
Service