Emnid-Umfrage: Mehrheit will weg von der Kohle

Die Deutschen wollen mit großer Mehrheit den Kohleausstieg. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Emnid im Auftrag der Bürgerbewegung Avaaz, die der Wochenzeitung DIE ZEIT vorliegt. Danach wünschen sich 76 Prozent der Befragten, dass "die nächste Bundesregierung einen schrittweisen Kohleausstieg beschließt, um die nationalen Klimaziele noch zu erreichen". 

Am höchsten ist die Zustimmung bei den Wählern der Grünen mit 99 Prozent, gefolgt von denen der SPD mit 81 Prozent, der CDU/CSU und der Linkspartei mit jeweils 75 Prozent. Auch die große Mehrzahl der Anhänger der AfD und der FDP, jeweils 70 Prozent, bejaht ein Ende der Kohle. Die FDP-Anhänger unterscheiden sich damit deutlich von der Parteiführung, die in den Sondierungsgesprächen für eine Jamaika-Koalition bisher einen schnellen Ausstieg blockiert.