Münchner OB kündigt nach Amoklauf  Konsequenzen an

Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter kündigt Konsequenzen aus dem Amoklauf am vergangenen Freitag für die Stadt München an: Er wolle die Schüler dafür sensibilisieren, aufmerksamer miteinander umzugehen, so Reiter in der Wochenzeitung DIE ZEIT. Amoklauf müsse als Thema in den Schulunterricht integriert werden. Die Lehrer müssten mit den Schülern die Frage diskutieren: "Was geht in den Menschen vor, die so etwas planen?" Außerdem bestätigte Reiter gegenüber der ZEIT erstmals sein Vorhaben, ein striktes Rucksackverbot auf dem Oktoberfest einzuführen, das am 17. September beginnt.