ZEIT-VorabmeldungenAktuelle Vorabmeldungen
Seite 5/6:

DIW-Forscher: Ostdeutsche Industrie „inzwischen auf gutem EU-Niveau“

DIW-Forscher: Ostdeutsche Industrie "inzwischen auf gutem EU-Niveau"

Laut einer neuen Untersuchung, die zum Tag der Deutschen Einheit veröffentlicht wird, steht die ostdeutsche Industrie weit besser da als allgemein bekannt. "Jede andere Region, die einen vergleichbaren Aufstieg geschafft hätte wie Ostdeutschland, würde man in den Himmel loben", so Karl Brenke, Ökonom am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, in einem Interview mit der Wochenzeitung DIE ZEIT. Zwar sei die Wertschöpfung in den neuen Ländern nach wie vor deutlich geringer als in Westdeutschland, aber "es ist kein fairer Maßstab, wenn man als Aufsteiger immer an einer der stärksten Volkswirtschaften gemessen wird. Man sollte den Osten lieber mit Frankreich vergleichen." Die ostdeutsche Industrie, meint Brenke, befinde sich "inzwischen auf gutem EU-Niveau". Ihre Wertschöpfung liege "knapp hinter der in Italien, aber deutlich vor Frankreich oder Großbritannien."

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung legt in diesen Tagen eine Untersuchung vor, die sich mit der Entwicklung der ostdeutschen Wirtschaft seit 1990 beschäftigt. Die Industrie in den neuen Bundesländern erbringt demzufolge inzwischen eine Wirtschaftsleistung von 3400 Euro pro Einwohner. Frankreich kommt auf 2900 Euro, Großbritannien auf 2600 Euro pro Einwohner. "Frankreich hat eine De-Industrialisierung erlebt, der Osten eine Re-Industrialisierung", so Wirtschaftswissenschaftler Brenke.

Anzeige

Download

Hier finden Sie bereits mittwochs ab 18h die aktuelle ZEIT zum Herunterladen


Als E-Paper, Audio und App im Probe-Abo:

» Für 2,30 € pro Ausgabe

oder hier als E-Paper/PDF:

» Für 3,99 Euro pro Ausgabe

Presse

Hier finden Sie die Vorabmeldungen der ZEIT Nr. 41 mit Erstverkaufstag am MIttwoch, 1. Oktober 2014. Die kompletten Artikel zu den nachfolgenden Meldungen senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie unter www.zeit.de/presse.

Service