Bernie Sanders freut sich über zunehmenden Widerstand gegen Trump

Bernie Sanders, unterlegener US-Präsidentschaftskandidat der Demokraten, freut sich über einen starken Widerstand gegen Trump: "Ich bin sehr zufrieden, dass sich im Land eine unglaublich starke Grassroots-Opposition formiert – gegen Trump", so Bernie Sanders, 75, im Gespräch mit der Wochenzeitung DIE ZEIT. "Es entstehen überall Widerstandsbewegungen, und ich glaube, das wird noch zunehmen."

Sanders, der 2016 in der Vorwahl der Demokraten für die Präsidentschaftswahl Hillary Clinton unterlag, sieht Anlass zur Hoffnung: "Ich kann unseren europäischen Freunden nur sagen: Wir arbeiten 24 Stunden täglich, sieben Tage in der Woche dafür, diesem Mann eine starke Opposition entgegenzustellen. Ich glaube, wir machen Fortschritte!"

Sanders, dessen Buch "Unsere Revolution" nächste Woche auf Deutsch erscheint, geht stark mit den Republikanern ins Gericht. "Die Republikanische Partei hat sich auf eine sehr beunruhigende Weise entwickelt", so Sanders, "in den 60 Jahren seit Eisenhower ist die Republikanische Partei sehr, sehr weit nach rechts gerutscht. Wir haben heute eine Republikanische Partei, die in Wahrheit rechtsextrem ist."