ZEIT-VorabmeldungenAktuelle Vorabmeldungen
Seite 6/10:

Petra Schmidt-Schaller fiel das Muttersein anfangs schwer

Petra Schmidt-Schaller fiel das Muttersein anfangs schwer

Der Schauspielerin Petra Schmidt-Schaller fiel ihr Muttersein anfangs schwer: "Im ersten Jahr hatte ich fast so etwas wie eine postnatale Depression", sagt die aus Magdeburg stammende Schauspielerin dem ZEITmagazin, deren Tochter heute knapp vier Jahre alt ist.

"Hinzu kam die unfassbare Angst, meine Tochter zu verlieren. Das beherrschte mich so sehr, dass ich dachte, ich kriege darüber weiße Haare. Am Ende half nur, zu sagen: Egal, was kommt, ich lebe im Hier und Jetzt, im Augenblick."

Im Herbst verabschiedet sich die 34-jährige Schmidt-Schaller als Kommissarin Lorenz im NDR-‚Tatort‘ mit Wotan Wilke Möhring: "Ich habe gemerkt, dass ich der Lorenz nicht mehr gern begegne. Wenn ich eine Figur überhabe, ist für mich die Reise beendet."

Download

DIE ZEIT erscheint wöchentlich als Printausgabe sowie als E-Paper, App, Audio und für E-Reader:


» Die aktuelle ZEIT können Sie am Kiosk oder hier erwerben

Presse

Hier finden Sie die Vorabmeldungen der ZEIT Nr. 17 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 23. April 2015. Die kompletten Artikel zu den nachfolgenden Meldungen senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie unter www.zeit.de/presse.

  • Artikel Auf einer Seite lesen
  • Quelle ZEIT ONLINE
Service