ZEIT-VorabmeldungenAktuelle Vorabmeldungen
Seite 7/13:

Mary Bauermeister: Stockhausens „beste Muse“

Mary Bauermeister: Stockhausens "beste Muse"

Die Künstlerin Mary Bauermeister findet, dass Frauen in der Kunstwelt benachteiligt werden. Wenn Frauen etwas in der Kunst zuerst machten, werde es nicht als Kunst gesehen, erklärt sie im ZEITmagazin. In den 60er Jahren arbeitete Bauermeister in New York an großen Stoffbildern aus alten sizilianischen Betttüchern. "Als ich das ausstellte, hieß es: Handarbeit. Aber wenn männliche Künstler das zu einer Bewegung machen, heißt es plötzlich: Die Neue Sensibilität. 2004 hat Kasper König für das Museum Ludwig eine meiner Stoffarbeiten gekauft und gesagt: ‚Ich habe diese Arbeit 1964 in New York gesehen, damals hielt ich das für Handarbeit, jetzt muss ich das teuer kaufen.‘"

Bauermeister wird im September 80 Jahre alt. Ihr Atelier in Köln gilt als Geburtsort der Fluxus-Bewegung: Anfang der 60er Jahre trafen sich dort Musiker und Künstler, "John Cage zum Beispiel, dessen Klavierkonzert 1958 im WDR ausgebuht und nicht mal zu Ende gespielt wurde. (…) Künstler, die bis dahin abgelehnt wurden, weil sie zu sehr Avantgarde waren, zeigten ihre Werke und Performances, wie Nam June Paik." Auch der Komponist Karlheinz Stockhausen kam zu diesen Treffen. Bauermeister wurde erst seine Geliebte, später seine Ehefrau. Obwohl sie Stockhausen immer mit anderen Frauen teilen musste, empfand sie keine Eifersucht: "Das, was Stockhausen mir gedanklich gab, gehörte nur mir. Im künstlerischen Austausch brauchte ich ihn mit niemandem zu teilen. Ich war seine beste Muse."

Anzeige
Download

Hier finden Sie bereits mittwochs ab 18h die aktuelle ZEIT zum Herunterladen


Als E-Paper, Audio und App im Probe-Abo:

» Für 2,30 € pro Ausgabe

oder hier als E-Paper/PDF:

» Für 3,99 Euro pro Ausgabe

Presse

Hier finden Sie die Vorabmeldungen der ZEIT Nr. 36 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 28. August 2014. Die kompletten Artikel zu den nachfolgenden Meldungen senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie unter www.zeit.de/presse.

Service