Mehr Besucher im Museum der Charité

Das Medizinhistorische Museum der Charité verzeichnet durch die historisch angelegte ARD-Serie "Charité" mehr Besucher, so der Arzt und Medizinhistoriker Thomas Schnalke in der Wochenzeitung DIE ZEIT. "Im besten Fall entwickeln die Zuschauer eine Haltung, gerne eine kritische. Etwa wenn sie sich fragen, ob damals wirklich alles so geschah, wie sie es jetzt vorgesetzt bekommen. Dann können sie im Internet recherchieren, oder sie kommen zu uns ins Museum", so Schnalke. "Wir haben im Moment durch die Serie mehr Besucher."