ZEIT-VorabmeldungenAktuelle Vorabmeldungen
Seite 7/12:

Otto Schily: Das Duzen in der SPD ist immer noch „gewöhnungsbedürftig“

Otto Schily: Das Duzen in der SPD ist immer noch "gewöhnungsbedürftig"

Der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily hält Distanz für "eine Stilfrage". Auch für ihn als langjährigen Sozialdemokraten sei daher das Duzen in der SPD noch immer "gewöhnungsbedürftig", erklärt er in einem Gespräch mit dem ZEITmagazin.

Prägend sei für ihn bis heute die musische Bildung durch sein Elternhaus gewesen. "Ich kann auf vieles verzichten, aber nicht auf einen Steinway in meiner Wohnung", so der 82-Jährige. "Also gibt es einen Steinway in Berlin und einen in der Toskana."

Anzeige

Darüber hinaus habe er sich zeitlebens mit den Lehren von Rudolf Steiner beschäftigt. "Ich war selbst kein Waldorfschüler", so Schily, doch "aus der Anthroposophie sind viele positive Dinge hervorgegangen, vor allem in der Medizin, in der Landwirtschaft und in der Pädagogik."

Download

DIE ZEIT erscheint wöchentlich als Printausgabe sowie als E-Paper, App, Audio und für E-Reader:


» Die aktuelle ZEIT können Sie am Kiosk oder hier erwerben

Presse

Hier finden Sie die Vorabmeldungen der ZEIT Nr. 13 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 26. März 2015. Die kompletten Artikel zu den nachfolgenden Meldungen senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie unter www.zeit.de/presse.

  • Artikel Auf einer Seite lesen
  • Quelle ZEIT ONLINE
Service