Petra Hinz’ Lebenslauf-Lüge war in der Essener SPD bekannt

Es sei in der Essener SPD ein "offenes Geheimnis", gewesen, dass die kürzlich zurückgetretene SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Hinz keinen Studienabschluss hatte. Das ergaben Recherchen der Wochenzeitung DIE ZEIT.

"Es muss jedem klar sein, dass es zeitlich gar nicht möglich war, so Kommunalpolitik zu betreiben, wie Petra es getan hat, und gleichzeitig zwei Staatsexamen zu machen", so die Rechtsanwältin Birgit Rust, die jahrelang in der SPD aktiv war, in der ZEIT.

"Viele aus meiner Juso-Generation haben nie ihr Studium beendet", so die SPD-Landtagsabgeordnete Britta Altenkamp. Und der frühere SPD-Landtagsabgeordnete Willi Nowack fügt hinzu: "Natürlich wurden bei uns auch Karrieren gemacht, indem Lebensläufe arg geschönt wurden."