ZEIT-VorabmeldungenAktuelle Vorabmeldungen
Seite 8/11:

Kabarettist Beikircher zum neuen Kölner Erzbischof: Die Kölner werden aufblühen

Kabarettist Beikircher zum neuen Kölner Erzbischof: Die Kölner werden aufblühen

Der Kabarettist Konrad Beikircher räumt dem kommenden Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki gute Chancen für seine Amtszeit ein. "Für die Kölner ist Woelki gut, die werden aufblühen", sagt Beikircher in der ZEIT-Beilage "Christ & Welt".

Die Kölner Katholiken  hätten unter der Distanz zu seinem Vorgänger Joachim Kardinal Meisner gelitten. "Wenn da mal einer kommt, der sagt: Ich bin einer von euch, dann wird das Aufwind geben", meint Beikircher, der selber aus der katholischen Kirche ausgetreten ist, sich aber nach wie vor als katholisch betrachtet. "Wenn die Leute das Gefühl haben: ,Dieser Woelki ist eine kölsche Pappnas wie ich‘, dann kann ihm das sehr helfen."

Woelki ist in Köln geboren und aufgewachsen und amtierte dort als Weihbischof. 2011 wechselte er als Erzbischof nach Berlin. Am kommenden Samstag wird er in Köln in seine neue Aufgabe eingeführt. Woelkis Vorgänger Joachim Kardinal Meisner war im Frühjahr nach 25 Jahren als Kölner Erzbischof verabschiedet worden. Seine konservative und autoritäre Amtsführung war von Kontroversen begleitet. Meisner habe mit seinen Überzeugungen Menschen vor den Kopf gestoßen, so Beikircher.

Download

Hier finden Sie bereits mittwochs ab 18h die aktuelle ZEIT zum Herunterladen


Als E-Paper, Audio und App im Probe-Abo:

» Für 2,30 € pro Ausgabe

oder hier als E-Paper/PDF:

» Für 3,99 Euro pro Ausgabe

Presse

Hier finden Sie die Vorabmeldungen der ZEIT Nr. 39 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 18. September 2014. Die kompletten Artikel zu den nachfolgenden Meldungen senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie unter www.zeit.de/presse.

Service