ZEIT-VorabmeldungenAktuelle Vorabmeldungen
Seite 9/13:

Paul Kalkbrenner: Meine Familie trauerte um die DDR

Paul Kalkbrenner: Meine Familie trauerte um die DDR

Paul Kalkbrenner, 37, bekanntester Techno-Musiker Deutschlands, erzählt in einer Reportage im ZEITmagazin erstmals über seine Familie und wie diese das Ende der DDR erlebte: "Ich komme aus einer Familie, die am 3. Oktober 1990 traurig vorm Fernseher saß." Und: "Opa konnte erst viel später sagen, wie scheiße das in der DDR eigentlich alles war."

Kalkbrenner wuchs in einer Familie auf, die nach dem zweiten Weltkrieg von Hessen in den Osten übersiedelte. Der Großonkel von Kalkbrenners Mutter, Fritz Selbmann, hatte als Kommunist Zuchthaus und KZ überlebt. Später stieg er zum Industrieminister der DDR auf. Kalkbrenners Großvater, der Maler Fritz Eisel, wurde in den siebziger Jahren Rektor der Kunsthochschule in Dresden. Beide zogen sich allerdings später aus ihren Ämtern zurück.

Anzeige

Paul Kalkbrenner arbeitet zurzeit an seinem neuen Album, das im Frühjahr erscheinen soll. "Das Berlin-Gefühl ist jetzt schon retrospektiv. Die Techno-Szene Berlins, so wie sie war, ist finito für immer", sagt er, "aber die weltweite Techno-Szene ist am Wachsen."

Download

Hier finden Sie bereits mittwochs ab 18h die aktuelle ZEIT zum Herunterladen


Als E-Paper, Audio und App im Probe-Abo:

» Für 2,30 € pro Ausgabe

oder hier als E-Paper/PDF:

» Für 3,99 Euro pro Ausgabe

Presse

Hier finden Sie die Vorabmeldungen der ZEIT Nr. 31 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 24. Juli 2014. Die kompletten Artikel zu den nachfolgenden Meldungen senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Unsere aktuellen Pressemitteilungen finden Sie unter www.zeit.de/presse.

Service