Viele Häuser in den USA stehen noch zum Verkauf: Die Wirtschaft ist noch lange nicht über dem Berg. © Justin Sullivan/Getty Images

Auf den ersten Blick sieht alles ganz rosig aus: In den USA deuten die meisten Konjunkturindikatoren auf einen sich selbst tragenden Aufschwung hin. Die großen Unternehmen schreiben wieder Profite, die Aktienmärkte erklimmen im Wochenrhythmus neue Höhen und von Inflation ist weit und breit nichts zu sehen.

Da die Nachfrage nach Risikokapital zuletzt sogar auf ein Allzeithoch gestiegen ist und die Zinsen auf ihren extrem niedrigen Niveau verharren, reden die Börsianer inzwischen sogar schon wieder von einem Goldilock-Szenario, einem Umfeld, das fast paradiesischen Zuständen gleicht.

Aber Vorsicht, der Schein trügt. Die Saat der kommenden Probleme ist bereits gesät und teilweise sind sie auch schon sichtbar. Nur: Man muss bereit sein, sie auch sehen zu wollen. Es reicht nicht, sich nur die Entwicklung der großen Konzerne und Banken anzuschauen. Denen geht es wieder verhältnismäßig gut, sie kommen an Kredite und sind ausreichend mit Liquidität versorgt. Den staatlichen Subventionen sei Dank.

Wichtiger für die Entwicklung der Gesamtwirtschaft sind die kleineren und mittleren Unternehmen. Sie stehen aber nicht im Rampenlicht und haben keine schlagkräftige Lobby. Deren Verband, die National Federation of Independent Business (NFIB) führt einmal im Monat eine Umfrage durch, die ein vollkommen anderes Bild vom Zustand der amerikanischen Wirtschaft zeichnet: Dem Mittelstand geht es schlecht. Die meisten Indikatoren für diesen Sektor sind zuletzt wieder deutlich gefallen. 

Der Hauptgrund liegt in der Finanzierungsstruktur der Unternehmen. Sie haben ihre Konten nicht bei der Citigroup, die wieder Milliarden-Gewinne ausweist, sondern bei kleinen und mittleren Banken, die noch auf einem riesigen Berg von Problemen sitzen. Deren Bilanzen sind noch längst nicht von Not leidenden Krediten bereinigt und die Eigenkapitalstruktur ist immer noch mangelhaft. Zugang zu staatlichen Hilfen haben die Institute nicht, da das Geld schon von den Großbanken aufgebraucht wurde. In der Folge führt dies dazu, dass Kreditvergabe gerade an den Mittelstand erheblich leidet.