Massenkonsum

Tod durch Müll

Ein Albatros-Jungtier, verendet im Jahr 2009 auf dem Midway Atoll im Pazifik.

Ein Albatros-Jungtier, verendet im Jahr 2009 auf dem Midway Atoll im Pazifik.   |  © Chris Jordan, Midway, 2009, Midway Atoll

Chris Jordan reiste 2009 und 2010 nach Midway, um das Sterben der Vögel zu dokumentieren. Seine Bilder sollten dem Betrachter "die Schrecken des globalen Massenkonsums" nahebringen, sagt der Fotograf, und an die Konsequenzen des ungebremsten weltweiten Wachstums erinnern: "Die Albatrosküken werden im Nest von ihren Eltern mit Plastik gefüttert, bis ihr Magen voll ist. Die Erwachsenen (...) sammeln aus dem Ozean, was ihnen wie Futter erscheint, und bringen es den Jungen. Diese Diät aus menschlichem Müll lässt jedes Jahr auf Midway Zehntausende Albatros-Jungvögel sterben: Sie verhungern, werden vergiftet oder ersticken." Um das so wahrheitsgetreu wie möglich zu dokumentieren, wurde weder am Motiv noch an den Fotos etwas verändert.