Die Politik sagt, die Banken waren es. Die Banken schieben es auf die Politiker. Und die Medien machen den Kapitalismus für die Euro-Krise verantwortlich.

Ich sage Euch, wer wirklich Schuld ist: Ich bin es! Ja, ich! Ich war nicht fähig, an Andere oder an die Zukunft zu denken. Denn da war immer zuerst ich! Mir war Europa sowas von egal, solange ich nur weiter nach Belieben shoppen konnte.

Mir war auch egal, ob die Banker Betrüger waren oder die Politiker Verbrecher. Sollten sie doch Regierungen kaufen, Kriege führen, meinetwegen auch mich und die gesamte Welt versklaven. Hauptsache, ich konnte regelmäßig konsumieren, denn darin fand ich Frieden.

Aber Demokratie ist die Idee der freien Selbstbestimmung. Sie besteht darin, gegen alles zu protestieren, was mich fremdbestimmt handeln lässt. Die außer Kontrolle geratene Wirtschaft ist für mich eine Form der Fremdbestimmung. Einst kontrollierte die Politik noch die Wirtschaft. Die Herrschaft des Volkes wurde aber immer mehr zu einer Geld- und Konsumherrschaft. Das Prinzip Habewolle, wie Schäuble es einst nannte, regiert die Welt.

Dagegen muss ich mich wehren. Ich muss ein Überläufer gegen mich selbst, gegen meine Passivität, gegen meine Gewohnheiten und gegen gesellschaftlichen Zwang werden, um wieder frei zu sein. Das heißt, dass ich Verantwortung übernehmen muss. Eine demokratische Gesellschaft braucht Menschen, die frei sein wollen und sich für ihre Freiheit einsetzen. Sie braucht Menschen, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

Nur so können wir unseren Kindern ein lebenswertes Leben bieten. Ich bin Europa! Wir sind Europa!