Die Ratingagentur Moody's sieht Frankreichs Kreditwürdigkeit auch nach der Herabstufung durch die Konkurrenz von Standard & Poor's weiter in der Top-Kategorie AAA. Moody's hält zunächst auch an der stabilen Perspektive Frankreichs fest, will die Einschätzung aber weiter prüfen. Für das erste Quartal ist eine neue Einschätzung angekündigt.

Die Agentur hatte im Oktober angekündigt, innerhalb von drei Monaten über die Perspektive Frankreichs zu entscheiden. Die dritte Rating-Agentur, das von französischen Eignern dominierte Unternehmen Fitch, hatte bereits vor einer Woche mitgeteilt, dass Frankreich in diesem Jahr nicht herabgestuft werde. Lediglich eine dramatische Verschärfung der Euro-Krise könne an dieser Einschätzung etwas ändern, sagte eine Sprecherin.

Mittelfristig müssen viele Euro-Staaten mit weiteren Herabstufungen durch Standard & Poor's rechnen. Innerhalb der kommenden ein oder zwei Jahre könnten weitere Herabstufungen folgen, sagte der Leiter der für die Länderratings zuständigen Abteilung bei S&P Deutschland, Moritz Kraemer. 

S&P hatte am Freitag zusammen mit Frankreich auch acht weitere Euro-Länder herabgesetzt, darunter Österreich . Das war europaweit und international auf Kritik gestoßen. Deutschland behielt aber seine Bestnote AAA. Frankreich ist zusammen mit Deutschland Hauptgarantiegeber des Euro-Rettungsfonds EFSF.

Das ließ die Befürchtung aufkommen, der Fonds könne seine Spitzenbewertung verlieren. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sagte am Montag aber , die Herabstufung durch Standard & Poor's ändere nichts an der Wirksamkeit des Schirmes. "Für das, was der EFSF in den nächsten Monaten an Aufgaben hat, reicht der Garantierahmen bei Weitem aus", sagte Schäuble .

Er kritisierte die Rating-Agenturen insgesamt. Es gehe ihnen oft nur um Werbung in eigener Sache. Standard & Poor's habe zudem nicht berücksichtigt, dass die EU enorme Anstrengungen unternehme, die Schuldenprobleme zu beseitigen.

Österreich will die Bonitätsbestnote AAA so schnell wie möglich zurückbekommen. "Das erklärte Ziel der Bundesregierung muss es sein, dass wir das AAA bei allen Rating-Agenturen wiedererlangen", sagte Vizekanzler Michael Spindelegger . Österreich plane daher, möglichst rasch die Eckpunkte des künftigen Sparprogramms festzuzurren.