Die Börse in Madrid © Andrea COmas/Reuters

In dieser Krise wurden viele falsche Entscheidungen getroffen, aber kaum eine war so eklatant falsch wie das Rettungspaket für Spanien – und selten zuvor lag die Verantwortung dafür so offensichtlich bei der Bundesregierung .

Deutschland hat – unter dem Beifall der Opposition – verhindert, dass der Rettungsfonds die Sanierung der Banken übernimmt. Stattdessen wurden Kredite an den spanischen Staat vergeben, damit der seine Banken selbst saniert. Mit dem Argument, dass sonst keine strengen Auflagen gegen Spanien verhängt werden können.

Aber wie das nun einmal so ist mit Krediten: Sie erhöhen die Schulden, und deshalb ist es nur folgerichtig, wenn die Rating-Agentur Moody's Spanien nun herabstuft. Die Rettungsaktion dürfte dem spanischen Staat also endgültig jeden Zugang zum Kapitalmarkt versperren – und spanische Staatsanleihen sind damit noch weniger wert. Weil aber die spanischen Banken wiederum jede Menge spanische Staatsanleihen halten, werden sich in ihren Bilanzen bald neue Löcher auftun.

Anders gesagt: Der Notkredit der Europäer wird den spanischen Staat und die spanischen Banken ruinieren. Operation gelungen, Patient tot. Wenn man weiter auf diese Weise rettet, dann wird der Euro schon sehr bald Geschichte sein.

Spanien braucht bald mehr Geld

Keine Frage: Es gibt keine einfachen Lösungen. Der Rettungsfonds ist für eine Sanierung der Kreditinstitute bislang nicht ausgerüstet, er würde ja als Gegenleistung für seine Finanzspritzen Bankanteile bekommen und müsste die Abwicklung und Restrukturierung überwachen.

Nur: Dann muss man ihn eben umbauen, damit er den Aufgaben gewachsen ist. Die Bundesregierung hat sich dafür nicht eingesetzt, weil sie die innenpolitische Debatte über neue Rettungsinstrumente fürchtete. Stattdessen hat sie eine finanztechnisches Problem (Wie können Banken möglichst effizient saniert werden?) in eine moralisches (Die wollen unser Geld und das müssen wir verhindern) umgedeutet.

Ergebnis: Spanien braucht wohl bald noch mehr Geld und für die Deutschen wird es noch teurer.