New York

Die Leere nach Sandy

Die leere 57. Straße West in New York. Sie ist gesperrt, weil ein Kran einzustürzen droht.

Die leere 57. Straße West in New York. Sie ist gesperrt, weil ein Kran einzustürzen droht.  |  © Peter Foley/Bloomberg/GettyImages

U-Bahnen, Straßen, Flughäfen, Bahnhöfe: Sie sind die Lebensadern und Knotenpunkte von Metropolen wie New York. Der Wirbelsturm Sandy hat dafür gesorgt, dass sie menschenleer wurden. Die Stadt wurde teilweise evakuiert, wichtige Verkehrsverbindungen waren gekappt. Das wirtschaftliche Leben, der Trubel, musste eine Auszeit nehmen. Inzwischen kehrt New York zum Alltag zurück. Wir zeigen Bilder von der Leere, die für kurze Momente in New York herrschte.