Ein Ausstieg kommt für die Bahn nicht infrage . Ein Weiterbau sei "die wirtschaftlich wesentlich günstigere Variante" als der Abbruch des Vorhabens, sagte Kefer. Den Bahnhof weiterzubauen, war auch Ergebnis einer Volksabstimmung gewesen. Die Protestbewegung gegen Stuttgart 21 hatte das Referendum angestoßen, nachdem es massive Demonstrationen gegen das Bauvorhaben gab.

Mit dem Eingeständnis der Bahn hatte sich bestätigt, was Skeptiker schon lange sagen: Mit dem unterirdischen Bahnhof, einer langen Tunnelstrecke und vielen Unwägbarkeiten im Erdreich wird das Projekt viel mehr kosten, als anfangs angegeben.

Auch der grüne Verkehrsminister Winfried Hermann und Gegner von Stuttgart 21 sieht sich bestätigt: Seit Jahren wiesen Kritiker die Bahn auf Risiken und Kostensteigerungen hin – und der Konzern habe dies immer wieder bestritten. Auch die neuen Rechnungen betrachtet er mit großer Skepsis. "Auch diesen Zahlen glaube ich nicht, auch wenn ich sie gerne glauben würde."