Bilder aus Sudan

Chinas Kapital für Südsudans Öl

Der Bahnhof in Khartum, der Hauptstadt des Sudans

Der Bahnhof in Khartum, der Hauptstadt des Sudans  |  © Mohamed Nureldin Abdallah/Reuters

Früher durchquerte die Bahn den Sudan von West nach Ost und von Nord nach Süd. Das Zugnetz umfasste mehr als 5.000 Kilometer. Doch nach Jahrzehnten der Misswirtschaft ist davon kaum noch etwas übrig. Jetzt sollen chinesische Geldgeber helfen, das Schienennetz wieder aufzubauen. Sie hoffen, im Gegenzug eines Tages mit der neuen Bahn Erdöl aus dem Südsudan abtransportieren zu können, sobald beide Länder ihren Grenzkonflikt beigelegt haben. Der Fotograf Mohamed Nureldin Abdallah hat die sudanesische Bahn fotografiert.