Konjunktur : Wirtschaftsweise halbieren ihre Wachstumsprognose

Der Sachverständigenrat rechnet für Deutschland im laufenden Jahr nur noch mit einem Miniwachstum. Ursache ist das schwache Jahresende 2012.
Bauarbeiten in Kiel © Carsten Rehder/dpa/lno

Die fünf Wirtschaftsweisen haben ihre Prognose für die deutsche Wirtschaft drastisch nach unten korrigiert. Für 2013 werde nur noch ein Anstieg des Bruttoinlandsprodukts von 0,3 Prozent erwartet, teilte der Sachverständigenrat mit. Im Herbst hatte er noch 0,8 Prozent vorhergesagt.

Grund für die Senkung sei der unerwartete Einbruch im vierten Quartal 2012, als Europas größte Volkswirtschaft mit 0,6 Prozent so stark schrumpfte wie seit Anfang 2009 nicht mehr. Dadurch startet sie mit deutlich weniger Schwung in das Jahr 2013.

Die Fachleute sehen vor allem den Konsum als Konjunkturtreiber, während andere Wirtschaftssektoren schwächeln: "Positive Wachstumsimpulse dürften nur aus dem Inland kommen – vor allem von den privaten Konsumausgaben, die sich angesichts der anhaltend guten Situation auf dem Arbeitsmarkt weiterhin robust entwickeln dürften", hieß es. Dagegen dürften die Unternehmen weniger investieren. Auch der Außenhandel werde keine Impulse setzen. Denn die Exporte wüchsen langsamer als die Importe.

Die Zahl der Arbeitslosen wird dem Expertengremium um den Essener Wirtschaftsprofessor Christoph Schmidt auf 2,949 Millionen steigen. Das wären rund 50.000 mehr als im abgelaufenen Jahr. Die Zahl der Erwerbstätigen soll dagegen um 0,3 Prozent auf 41,7 Millionen steigen.

Verlagsangebot

Entdecken Sie mehr.

Lernen Sie DIE ZEIT 4 Wochen lang im Digital-Paket zum Probepreis kennen.

Hier testen

Kommentare

20 Kommentare Seite 1 von 4 Kommentieren

so ein Blödsinn

Die Wirtschft zahlt kaum für ihren energieverbrauch. Das wird subvntioniert. Daher kommen auch die steigenden Energiekosten für den Verbraucher, der muss nämlich den Mehrverbrauch Schultern.

Hinzu kommt dass bei Atomstrom der Abfall vom Steuerzahler bezahlt wir. Berechnungen nach ist der Atomstrom bei eirechnung der Entsorgungskosten teurer als der Solarstom, mit dem kleinen unterschied, dass sie den über die Steren bezahlen.

An ihrem Beispiel (tiefste Temperatur...) erkennt man dass sie keine Ahnung haben. Sie reden Nämlich Vom Wetter nicht vom Klima.

Zum Artikel: Ist doch klar das unserer Wirtschaft, die ja total exportabhängig ist, irgend wann die Puste aus geht, wenn alle anderen Staaten drumherum kein geld mehr zum ausgeben haben.

Unsere Wirtschaft kann sich da nur selbst helfen, indem es die Löhne massiv erhöht und zwar die kleinen Löhne denn das sind diejenigen die das Geld auchausgeben. Die Manager geben ihr Geld ja nur zu einem kleinen Teil aus der Rest fließt in Finanzprodukte.