Lithium : Kostbares Metall aus der Salzwüste

Südamerika hat die weltgrößten Lithium-Reserven. Nach Chile und Argentinien steigt auch Bolivien in das Geschäft ein. Wir zeigen Impressionen aus dem Weiß der Salzwüsten.

Bisher ist Chile der weltgrößte Lieferant von Lithium. Jetzt ist auch Bolivien in die Förderung eingestiegen und eröffnete im Januar eine Pilotanlage. Das Land hält etwa die Hälfte der weltweiten Lithium-Ressourcen. Die Lithiumsalze werden in Südamerika aus Salzseen gewonnen. Das Metall wird vor allem in der Batterieherstellung benötigt. Ob Smartphones, Laptops oder Elektrofahrzeuge: Die Batterien basieren in der Regel auf Lithiumionen-Technologie.

Verlagsangebot

Entdecken Sie mehr.

Lernen Sie DIE ZEIT 4 Wochen lang im Digital-Paket zum Probepreis kennen.

Hier testen

Kommentare

2 Kommentare Kommentieren