Das internationale Hilfspaket für Zypern ist beschlossen. Das sagte Euro-Gruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem nach einem Treffen der Euro-Finanzminister. Es umfasst zehn Milliarden Euro, von denen neun Milliarden Euro von den Euro-Ländern durch den Rettungsschirm ESM finanziert werden, eine Milliarde Euro vom Internationalen Währungsfonds (IWF).

Nach dem Beschluss der Euro-Gruppe müssen nun noch die nationalen Parlamente der Mitgliedsstaaten zustimmen. Der deutsche Bundestag will voraussichtlich in der kommenden Woche darüber entscheiden.

Die zugesagten Kredite decken allerdings nicht einmal die Hälfte des Finanzbedarfs von Zypern. Hatte die Regierung in Nikosia zunächst ein Loch von 17 Milliarden Euro angegeben, räumte sie am Donnerstag einen Bedarf von insgesamt 23 Milliarden Euro ein.

Das zusätzliche Geld will Zypern selbst aufbringen, beispielsweise über einen Zwangsbeitrag von Anlegern mit Bank-Guthaben von mehr als 100.000 Euro. Geplant sind zudem höhere Unternehmenssteuern, eine Abgabe auf Kapitalgewinne und Einnahmen aus Privatisierungen.

Höherer Finanzbedarf wegen verschlechterter Konjunktur

EU-Währungskommissar Olli Rehn nahm angesichts des höheren Finanzbedarfs Zyperns die Regierung in Nikosia in Schutz. Die höhere Summe ergebe sich daraus, dass sich die Finanzlage Zyperns wegen der schwachen wirtschaftlichen Entwicklung verschlechtert habe. Außerdem schlage die Schließung und Umstrukturierung der beiden Großbanken zu Buche.

Deshalb könnten die 23 Milliarden Euro nicht mehr mit den 17 Milliarden Euro verglichen werden, um die Zypern ursprünglich gebeten hatte. "Dabei wurden Äpfel mit Birnen verglichen und herausgekommen sind Orangen", sagte Rehn. Wie stark die Rezession in Zypern in den kommenden Jahren ausfallen werde, sei derzeit schwer zu sagen.

Die Euro-Gruppe plant zudem als weitere Maßnahme, unabhängig prüfen zu lassen, ob Zypern die EU-Geldwäscheregeln einhält. Erst wenn dieser Prozess abgeschlossen sei, könne die erste Tranche des Hilfskredits ausgezahlt werden, sagte Euro-Gruppenchef Dijsselbloem.