Alleinerziehende Frauen sind in Deutschland besonders häufig überschuldet. 14 Prozent der Menschen, die 2012 Schuldnerberatungsstellen aufsuchten, waren alleinerziehende Frauen. Ihr Anteil sei damit mehr als doppelt so hoch wie der an der Gesamtbevölkerung, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Vergleichsweise selten sind Paare ohne Kinder betroffen. Sie machten 16 Prozent der überschuldeten Menschen aus. Ihr Anteil an der Bevölkerung ist aber etwa doppelt so hoch.

Hauptauslöser für die private Überschuldung ist nach Informationen des Statistischen Bundesamts wie in den vergangenen Jahren der Verlust des Arbeitsplatzes. Dies ist bei gut einem Viertel die Ursache. Bei 14 Prozent der Menschen war eine Trennung, Scheidung oder der Tod des Partners Auslöser der Überschuldung. In zwölf Prozent der Fälle führte eine unwirtschaftliche Haushaltsführung zu Überschuldung.