Es gibt Zeichen der Hoffnung in Griechenland: Die Schulden wachsen nicht mehr so schnell. Auch das politische System ist stabiler als noch vor zwei Jahren. Dennoch hat der Sparkurs der vergangenen Jahre Spuren hinterlassen: Die Arbeitslosigkeit ist auf einem Rekordhoch. Auch die Zahl der Obdachlosen ist gestiegen: Nach Angaben der Organisation Praxis hat sich die Zahl der Menschen ohne Wohnung in Griechenland seit 2009 fast verdoppelt – auf 20.000. Der griechische Fotograf Yannis Behrakis hat die Obdachlosen in Athen porträtiert. Wir zeigen seine Bilder.