Bilder aus China : Jade-Kunst vom Fließband

Die chinesische Stadt Shifosi ist eines der Zentren der globalen Jade-Industrie. Zehntausende arbeiten in den Fabriken. Sie fertigen Kunst für den Massenmarkt.

Jade hat in China seit Jahrtausenden eine besondere Bedeutung, etwa als Material für religiöse Gegenstände oder Schmuck. Während der Kulturrevolution war das Material verpönt, es galt als elitär. Viele Jadekunstwerke wurden damals von den Roten Garden zerstört. Heute blüht die Jadekultur wieder, vor allem in der Stadt Shifosi in der Provinz Henan. 50.000 Menschen sollen hier in der Jade-Industrie arbeiten. Die Jade-Firmen verkaufen den Schmuck weltweit. Wir zeigen Bilder.

Verlagsangebot

Entdecken Sie mehr.

Lernen Sie DIE ZEIT 4 Wochen lang im Digital-Paket zum Probepreis kennen.

Hier testen

Kommentare

Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.