Der US-Softwarekonzern Microsoft kauft das Handygeschäft des einstigen Weltmarktführers Nokia . Der Preis liege bei 5,44 Milliarden Euro, teilten beide Unternehmen mit. Dabei zahle Microsoft 3,79 Milliarden Euro für das Geschäft mit Geräten und Diensten und gebe weitere 1,65 Milliarden Euro für Patentlizenzen aus. Der Kauf soll Anfang 2014 abgeschlossen werden. Die Wettbewerbsbehörden müssen noch zustimmen.

Microsoft und Nokia arbeiten bereits seit Anfang 2011 eng zusammen. Nokia ist der wichtigste Hersteller von Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone. Schon länger war eine Übernahme von Nokia durch Microsoft im Gespräch. 

Die finnische Nokia war lange Zeit die dominierende Kraft auf dem Markt für Handys, verpasste dann aber den Anschluss an technische Neuheiten. Mit dem Erfolg der Smartphones wie dem iPhone von Apple und Geräten mit dem Google-System Android verlor Nokia massiv an Boden. Das Bündnis mit Microsoft brachte keine Wende. Auch die neuen Lumia-Smartphones der Finnen kamen nicht so gut bei den Käufern an wie erhofft. Nokia will sich nun auf das Geschäft mit Netzwerken konzentrieren.

Auch Microsoft leidet unter der starken Konkurrenz durch Smartphones und Tablets und steht vor einem Umbau. Erst kürzlich hatte Vorstandschef Steve Ballmer seinen Rückzug angekündigt, um Platz für eine langfristige Neuausrichtung zu machen.

"Es ist ein kühner Schritt in die Zukunft – ein Gewinn für die Mitarbeiter, die Aktionäre und die Kunden beider Unternehmen" sagte Ballmer zu dem Geschäft mit Nokia. Microsoft stärke seine Handy-Aktivitäten erheblich. 

Nokia-Präsident Stephen Elop, der auch als Kandidat für die Ballmer-Nachfolge gilt, tritt von der Spitze des Konzerns zurück und wird voraussichtlich nach dem Abschluss der Übernahme im ersten Quartal 2014 zu Microsoft wechseln, teilte Nokia mit. Zur künftigen Rolle von Elop bei Microsoft äußerten sich die beiden Unternehmen nicht. Der 49 Jahre alte Kanadier hatte bei Microsoft die Geschäftskunden-Sparte geleitet, bevor er 2010 die Führung von Nokia übernahm.