Dubai war eine kleine Wüstensiedlung – bis in den 60er Jahren der Ölboom ausbrach. Kaum eine andere Stadt versprüht den Drang nach immer neuen Extremen so wie die Hauptstadt des gleichnamigen Emirats: Hier entstehen die größten Einkaufszentren (samt Skipisten) und die höchsten Wolkenkratzer. Die Natur wird hier eher als etwas Formbares denn Unverwechselbares gesehen. Der Fotograf Tor Seidel hat mit der Kamera einen Spaziergang durch eine Stadt unternommen, in der es kaum historische Spuren gibt. Das Buch ist bei Hatje Cantz erschienen.