Lucasfilm : Disney kauft Star-Wars-Produktionsfirma

Vier Milliarden Dollar zahlt Disney für die Produktionsfirma von "Star Wars"-Regisseur George Lucas – die Hälfte davon in bar. Disney plant weitere "Star Wars"-Folgen.
George Lucas in den Disney Hollywood Studios in Lake Buena Vista, Florida (Archiv) © Todd Anderson/Disney via Getty Images

Der US-Medienkonzern Walt Disney übernimmt für etwa vier Milliarden Dollar die Produktionsfirma Lucasfilm des Star-Wars -Regisseurs George Lucas . Disney will nach eigenen Angaben die Hälfte des Kaufpreises in bar bezahlen. Zudem wolle das Unternehmen etwa 40 Millionen Aktien ausgeben.

George Lucas , Alleineigentümer und Gründer von Lucasfilm, hat diesen Schritt lange geplant. Er sagte, dass für ihn die Zeit gekommen sei, Star Wars an eine neue Generation von Filmemachern weiterzureichen. Es sei ihm wichtig gewesen, noch zu Lebzeiten für einen Übergang zu sorgen. " Star Wars wird sicherlich weiterleben."

Disney hat bereits eine siebte Folge der Krieg-der-Sterne-Reihe für 2015 angekündigt. Auch die Episoden 8 und 9 sind bereits geplant. "Unser Langzeitplan ist, alle zwei bis drei Jahre einen neuen Spielfilm herauszubringen", sagte Disney-Chef Bob Iger. Die neuen Filme werden unter der Marke Disney-Lucasfilm herausgebracht.

Die bisherige stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Lucasfilm, Kathleen Kennedy, soll das Unternehmen fortan als Präsidentin leiten. Sie wird in dieser Funktion dem Vorstandsvorsitzenden der Produktionsfirma Walt Disney Studios, Alan Horn, unterstellt sein.

Zum Disney-Konzern gehören bereits das auf Animationsfilme spezialisierte Unternehmen Pixar , der Comicverlag Marvel und die US-Fernsehseder ESPN und ABC.

Verlagsangebot

Entdecken Sie mehr.

Lernen Sie DIE ZEIT 4 Wochen lang im Digital-Paket zum Probepreis kennen.

Hier testen

Kommentare

35 Kommentare Seite 1 von 5 Kommentieren

Fällt Disney nichts mehr neues ein?

...mit dem Tod von Darth Vader ist die Geschichte erzählt.
Ich kann mir nicht vorstellen das da noch etwas kommt es wert ist erzählt oder gesehen zu werden.
Sicher, Disney kann die Geschichte melken bis zum geht nicht mehr und mit den Merchandising verdienen sie bestimmt genug Geld um einen satten Gewinn aus diesem Geschäft zu machen.
Lasst euch was neues einfallen liebe Filmemacher, geht ja auch im Fernsehen.
Game of Thrones, Continuum, Touch, World without End, The Newsroom um nur ein paar zu nennen...

Lucas' Vision

...abgesehen von den unerschöpflichen Ideen aus dem Star-Wars-Universum, hatte bereits Meister Lucas himself ursprünglich 9 Filme geplant. Zuerst hat er die mittleren 3 gebastelt (wohl weil die Story am griffigsten geriet), dann die Prequels. Dass diese nicht so wirklich ihren Vorbildern gerecht werden, hat ihn wohl von den Fortsetzungen abgehalten... aber mit Mickey Mouse im Regiesessel kann es ja nun losgehen. Marvel, Pixar und nun LucasFilm. DAS ist wahrlich ein Unterhaltungsimperium...

Timothy Zahn...

...hat zu Beginn der 90er Jahre eine Buchtrilogie in Nachfolge zu "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" geschrieben. Das war großartiges Material, lässt sich aber mit all den gealterten Schauspielern nicht mehr verfilmen.

Stattdessen werden wir wahrscheinlich ein weiteres hyperaktives CGI-Bombardement ohne Hirn und Verstand präsentiert bekommen. J.J. Abrams' "Star Trek" hat vorgemacht wie's geht.

Mich wird's wohl nicht jucken müssen.

Cellular Automaton

Seniorenheim?

Man könnte meine man wäre im Seniorenheim. "Früher war alles besser" "Die Bücher sind gut, aber unverfilmbar"
Ja, hat man über den Herrn der Ringe auch gesagt!

Lasst uns doch erstmal abwarten was Disney draus macht. Fluch der Karibik ist auch von Disney und mir persönlich hat auch der vierte Teil noch Super gefallen.

Mir hat sogar der neue StarTrek gefallen, weil ich nämlich die Folgen 8, 9 und 10 nur noch Öde fand und man mit 11 endlich mal wieder Spaß am Kino haben konnte.

Oder glaubt der in den 80ern stehengeblieben Kinofan dass seine geliebten Klassiker durch eine zauberhafte Zeitreise schlechter werden wenn neue Teile rauskommen? Was man nicht mag, muss man nicht gucken.

Star Wars besteht klassisch aus 9 Episoden, es ist also noch gut Platz für 3 weitere. Und dann gibt es in dem Universum noch ne Menge zu beschreiben und entdecken.

Tja, liebe Kinofans - ALT wird man im Kopf manchmal schon mit 25... dagegen hilft nur das ablegen von Vorurteilen und eigenen Denkbarrieren - und plötzlich merkt man dass sich das Kino weiterbewegt.

Geschmäcker

Gut, dass Gescmäcker verschieden sind. Der neue Star Trek Film war eine Katastophe, da er sich von den erzählerischen Wurzeln der Serie verabschiedet hat. Sta Trek 8, 9 und 10 dagegen haben haben komplexe Geschichten erzählt, die nachklingen, während der 2009er nichts weiter als PENG BUMM RUMMS mit Solarflares war.
Was Disneys Ankündigung geht: nochmehr Star Wars? War so klar. Die Kuh ist noch lange nicht gemolken. Was die Leute mit Merchandising Produkten verdienen und verdienen wollen, ziegt, dass sie den Hals nicht voll kriegen und es wissen. Sta Wars ist generell schon anspruchslos bis hin langweilig und jetzt wird der Quatsch auch noch ausgewrungen bis auch die letzten Fans beraubt worden sind. Aber hey, es wächst ja eine neue Generation hern.
Hollywood, bitte erzähl mal neue Science Fiction und wärm nicht das Fast Food von gestern wieder auf - und das gilt auch für Star Trek.

Ausbeutung der "Star Wars"-Idee

Warum Star Wars "klassisch" als neun Episoden bestehen soll müssen Sie mir erklären.

Ich denke, viele Fans der Episoden IV bis VI fürchten einfach eine (weitere) Ausbeutung der Idee "Star Wars", so wie das ja bisher auch schon geschehen ist. Die drei Prequel-Teile hatten nicht wirklich viel von der ursprünglichen Genialität, nichts neues. Das war mehr Action und grottige Dialoge. Davon braucht man nun wirklich nicht noch mehr.
Soll mir Disney erstmal das Gegenteil beweisen.

Ich bin übrigens noch keine 25 und fühle mich daher auch nicht in den 80ern gefangen.

alte kamellen

Auch aus alten Ideen kommt oft was gutes raus. Als Paradebeispiel sehe ich da die neuen Batmanfilme. Auch eine alte Kamelle, immer wieder Durchgelutscht und doch noch nie so sehenswert wie in der neuesten Version. Vielleicht können da die richtigen Leute noch was Neues, Spektakuläres zeigen.