Sie haben den Online-Schuhhändler Zalando zu einem Umsatz von fast zwei Milliarden Euro geführt und Internetfirmen wie die Partnervermittlung eDarling und das Gutscheinportal Groupon erfolgreich am Markt etabliert: Die Brüder Marc, Oliver und Alexander Samwer zählen mit ihrer Investmentgesellschaft Rocket Internet zu den bekanntesten Investoren der deutschen Start-up-Szene. Vor einigen Monaten wurde ein neues Projekt gestartet. Der Kreditmarktplatz Lendico soll Kreditsuchende und Geldanleger direkt miteinander verbinden und Verbrauchern eine Alternative zur Bank bieten.

Die Funktionsweise: Wer einen Kredit sucht, kann seinen Finanzbedarf angeben und sein Projekt beschreiben. Lendico prüft ähnlich wie eine Bank die Bonität anhand von Schufa-Auskünften und den Daten anderer Auskunfteien und ordnet dem Kreditwunsch eine bestimmte Bonitätsklasse und Zinssatz zu. Je größer das Ausfallrisiko, umso höher ist der Zins, den der Kreditnehmer seinen Investoren bieten muss.

Anleger können demgegenüber Geld in einzelne Kredite investieren. Auf dem Internetportal bekommen sie die Finanzierungswünsche mitsamt der Bonitätseinstufung angezeigt und haben dann die Möglichkeit, ihr Geld auf unterschiedliche Kreditprojekte zu verteilen. Die Mindestsumme liegt bei 25 Euro pro Kredit.

Keine falsche Bescheidenheit

Wie schon bei früheren Start-ups halten auch hier die Samwer-Brüder wenig von falscher Bescheidenheit. "Mit Lendico greifen wir dauerhaft die Stellung der Banken an", ist in der Pressemitteilung zum Start des Unternehmens im Dezember 2013 zu lesen. Ordentlich geklotzt wurde auch beim Einstellen der Mitarbeiter: Gut 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen die Expansion des Unternehmens nicht nur in Deutschland, sondern auch international vorantreiben.

Dabei ist die Idee weder neu noch bislang besonders erfolgreich. Schon seit sieben Jahren sind in Deutschland die Kreditbörsen Smava und Auxmoney aktiv, die dasselbe Geschäftsmodell wie Lendico praktizieren. Seit dem Start im März 2007 hat Auxmoney in Deutschland Kredite im Volumen von knapp 90 Millionen Euro vermittelt – selbst kleine Genossenschaftsbanken können diesen Wert mit ihrem lokal begrenzten Kreditgeschäft locker übertrumpfen. Ähnliche Zahlen hat auch Konkurrent Smava vorzuweisen. Erst als Smava im Jahr 2012 damit begann, auch klassische Ratenkredite von Banken zu vermitteln, konnte der Kundenzustrom deutlich gesteigert werden.

Dass die direkten Kreditgeschäfte von Mensch zu Mensch bislang nur wenig Anklang gefunden haben, liegt nicht nur daran, dass ein großer Teil der Kreditanträge mangels ausreichender Bonität abgelehnt wird. Auch die Bereitschaft der Anleger, Geld in die direkte Kreditvergabe zu investieren, hält sich offenbar in Grenzen. Aus gutem Grund: Zwar wirbt Lendico ebenfalls wie die Konkurrenz mit hohen Renditen bis zu 14 Prozent – doch damit ist für Anleger ein hohes Risiko verbunden. Die höchsten Zinsen bekommen nämlich nur diejenigen, die in die schlechtesten Bonitätsklassen investieren. Gerade dort ist jedoch die Gefahr besonders groß, dass ein Kreditnehmer wegen Überschuldung seine Verbindlichkeiten nicht mehr zurückzahlen kann.