Der taiwanesische Apple-Zulieferer Foxconn setzt in Zukunft verstärkt auf den Einsatz von Robotern. Wie der zuständige Manager Dai Jia-peng dem Magazin Digitimes sagte, würden einige Fabriken in China künftig komplett automatisiert und alle menschlichen Mitarbeiter durch Roboter ersetzt.

Die Umstellung in den Fabriken soll in drei Schritten erfolgen: Zuerst würden nur besonders gefährliche oder unbeliebte Aufgaben von Robotern übernommen, später dann ganze Fabriken. Insgesamt setze sein Unternehmen bereits heute mehr als 40.000 der hauseigenen Foxbots ein. Jedes Jahr könnten 10.000 weitere hergestellt werden. 

Schon heute befänden sich die Fabriken in China in der zweiten oder dritten Umstellungsphase, sagte Dai. Dennoch sei es seiner Ansicht nach nicht möglich, dass Roboter menschliche Arbeitskräfte komplett ersetzen können. Menschen hätten immer noch die Flexibilität, sich schnell von einer Aufgabe auf eine andere umzustellen, sagte Dai.