"Es war gar nicht schwierig, auf die Anlage zu gelangen" schreibt Fotograf Kazuma Obara zu seinen Bildern, die er zuerst in der britischen Zeitung Guardian veröffentlichte. Mit seinen Innenansichten des Atomkraftwerks in der Provinz Fukushima holt er das Geschehen näher an den Betrachter heran, als das Zeitungsartikel oder Fernsehbilder können. Außerdem berichtet er von seinen Beobachtungen auf dem Gelände und den Arbeitern. ZEIT ONLINE zeigt seine besten Fotografien aus den Unglücksreaktoren.