Restaurierung : In Westminster Abbey wird unterm Teppich gekehrt

Den Boden der berühmten Westminster Abbey bedeckte lange Zeit ein Teppich. Nun restaurieren Experten den kostbaren Kirchenboden. Fotos zeigen ihre aufwendige Arbeit.

Der Steinboden der Londoner Krönungskirche Westminster Abbey ist seit Jahrzehnten von einem Schutzteppich überzogen. Vor vier Jahren begann ein Team von Restauratoren, das darunter liegende Cosmati-Mosaik aus wertvollen Onyx- und Porphyr-Steinen zu säubern und konservieren. Seinen Namen verdankt das Mosaik den Kosmaten, einer italienischen Familie, die im 12. und 13. Jahrhundert mehrere römische Kirchen dekorierte. Nun widmen sich die Experten dem Boden, der den Heiligenschrein von Eduard dem Bekenner umgibt. Der Monarch ließ die Abtei einst erbauen.

Verlagsangebot

Lesen Sie weiter.

Noch mehr faszinierende Wissenschaftsthemen jetzt im digitalen ZEIT WISSEN-Abo.

Hier sichern

Kommentare

1 Kommentar Kommentieren

Die Patina der Jahrhunderte- - die Säulen der Erde leben wieder

Die Patina der Jahrhunderte- der Staub der Geschichte und wer durch diesen schon wandelte, eine Arbeit nun dazu dient, ein Mosaik an farbenprächtigen Steinen und Ornamentik wieder aufzufrischen.

Wer weiss in wievielen Kathedralen und Kirchen, Gemäuern und Bibliotheken hier unter Bohnerwachs und Versiegelung Mosaiken Fresken und andere Bilder der Steinmetzkunst und Mosaikleger warten entdeckt, entstaubt und zu neuem Leben erweckt zu werden, und die Geschichte hinter jedem einzelnem Mosaik samt seines Legers und Machers und was dieses erzählt ist noch ein anderes Kapitel der Weltgeschichte.... Was in Pompei begann .... und immer noch zu sehen ist. .... zieht sich wie eine Mosaiklinie der Geschichte durch die Gemäuer unserer Kultur .....und spiegelt unsere Entwicklung wieder.... Die Baumeister ihrer Zeit haben Höchstleistungen vollbracht - die Säulen der Erde beginnen wieder zu leben....