Beste Wetterbedingungen hatten die Beobachter der totalen Sonnenfinsternis im australischen Queensland am frühen Morgen des 14. November 2012 (Ortszeit). Für zwei Minuten verdeckte der Mond die Sonne und tauchte damit Teile des Landes in Dunkelheit. Viele waren eigens angereist, um das Spektakel zu verfolgen. Spezielle Sonnenfinsternisbrillen, Ferngläser, private Teleskope und Kameras gehörten zur Standardausrüstung. Fotos dokumentieren, wie sich Tausende an den Stränden rund um Cairns versammelten, um an dem Naturspektakel teilzuhaben.