Wetterextreme : Ein Blick unter Australiens Hitzeglocke

Buschfeuer, Dürre und Temperaturen von mehr als 40 Grad: Selbst dort, wo sonst Überschwemmungen drohen, ist es heiß und trocken. Bilder aus dem australischen Hochsommer

Während das Wetter in Deutschland zwischen Nieselregen und Januarkälte schwankt, toben in Australien Buschbrände. Angefacht durch starken Wind und Höchsttemperaturen hat das Feuer bisher mehr als hundert Häuser niedergebrannt. Betroffen ist vor allem der Südosten Tasmaniens, wo es normalerweise auch im Südhalbkugel-Sommer nicht heißer als gut 20 Grad wird. Wochenlange Hitze und Trockenheit haben im ganzen Land Spuren hinterlassen.

Verlagsangebot

Lesen Sie weiter.

Noch mehr faszinierende Wissenschaftsthemen jetzt im digitalen ZEIT WISSEN-Abo.

Hier sichern

Kommentare

5 Kommentare Kommentieren

Sehr geegrter morkvamork,

durch glückliche geologische Umstände kann die klimatishce Entwicklung Australiens in großen Teilen seit dem Ende der Trias nachvollzogen werdendenn,zum konkreten Nachweis von hydrologischen Veränderungen verfügt Australien im Eyre-Becken zu deren Glück über ein hydrologisch einzigartiges, gut überwachbares Nachweismittel. Damit lassen sich schon Tendenzen in der Veränderung von Niederschlag und Verdunstung durch die Grundwasserneubildungs- und Evaporationsrate messen, was der dortige Wetterdienst auch eifrig umsetzt. Aus den bisher erhobenen Daten geht aber leider nicht hervor ob die dekadischen Änderungen in der Dynamik des Füllungsverhaltens (nicht nach der Größenordnung, die scheint recht konstant) nun eine statistische Abweichung oder eine tatsächliche Tendenz ist.

Die Paläohydrologie legt eine statistische Abweichung nahe.

-Allan, R.J. and D'Arrigo, R.D., 1995. 'Persistent' ENSO Sequences: How unusual an event was it? The Holocene
-Chappell, J., 1991. Late Quaternary environmental changes in eastern and central Australia, and their climatic interpretation. Quaternary Science Reviews,10:377-390.

Man hat also durchaus eine belastbare Einschätzung "wie es vor 3000 Jahren" war.

Beste Grüße CM