Felsengestein auf dem Mars, fotografiert von der Marssonde Curiosity © Reuters/NASA/JPL-Caltech/Cornell/MSSS

Auf dem Mars haben nach Informationen der Nasa einst die Voraussetzungen für mikrobielles Leben geherrscht. Der Forschungsroboter Curiosity stieß demnach in einer auf dem Roten Planeten genommenen Gesteinsprobe auf die chemischen Bausteine des Lebens. Damit haben die Forscher erstmals ein potenzielles Lebensumfeld außerhalb der Erde nachgewiesen.

Kernfrage der Mars-Mission ist, ob der Planet eine bewohnbare Umwelt gehabt haben könnte. "Nach allem, was wir wissen, lautet die Antwort Ja", sagte Nasa-Wissenschaftler Michael Meyer. Ob es tatsächlich einmal Leben auf dem Mars gegeben hat, ist aber weiter unklar.

Curiosity hatte Sedimentgestein in einer Gegend des Mars untersucht, in der die Nasa-Wissenschaftler einen früheren Fluss oder See vermuteten. Bei der Analyse in seinem integrierten Labor fand der Roboter unter anderem Sauerstoff-, Kohlenstoff- und Wasserstoffverbindungen sowie Stickstoff, Phosphor und Schwefel. Die Bodenprobe ergab, dass das einst die Felsen umspülende Wasser einen relativ neutralen pH-Wert hatte – also weder zu säurehaltig noch zu seifig war.

"Wir haben eine bewohnbare Umwelt gefunden, die so gutartig und dem Leben förderlich ist, dass dieses Wasser vermutlich sogar trinkbar gewesen wäre, wäre man zu dieser Zeit dort gewesen", sagte der leitende Wissenschaftler John Grotzinger. Die Existenz von Wasser auf dem Mars liege aber sehr lange zurück – wahrscheinlich mindestens drei Milliarden Jahre. Vor wenigen Tagen hatte Curiosity bereits Kohlenstoff-Moleküle entdeckt. Die Forscher waren aber nicht sicher, ob der Fund wirklich vom Mars kommt. Curiosity könnte ihn auch eingeschleppt haben. 

 Forscher hatten schon vor Jahren Anzeichen von Wasser auf dem Mars entdeckt. Der Nachweis von H2O gelang aber bisher nicht eindeutig.

Ihre bisherigen Ergebnisse wollen die Forscher nun durch weitere Bodenproben untermauern. Curiosity war im vergangenen August nach einer mehr als achtmonatigen Reise durchs All auf dem Mars gelandet. Die 2,5 Milliarden Dollar teure Mission ist auf einen Zeitraum von zwei Jahren angelegt.