Was in den Labors, Büros und Seminarräumen des europäischen Kernforschungszentrums Cern diskutiert wird, liegt häufig an den Grenzen unserer Vorstellungskraft. Der Schweizer Fotograf Andri Pol hat einen Sommer in einem Gasthaus auf dem Gelände verbracht und versucht, den Mikrokosmos aus mehr als 2.400 Mitarbeitern einzufangen. Seine beeindruckenden Bilder zeigen eine Welt zwischen Linoleum-Fußboden, sechziger Jahre Architektur und dem Geist von Menschen, deren Arbeit vielleicht einmal unser Verständnis vom Universum revolutionieren wird.