Live Blog
20. März 2015 Liveblog abgeschlossen
© EPA/OLAV JON NESVOLD

Sonnenfinsternis Live-Blog: Tschüss, Sofi, war schön mit Dir!

Und da ist sie schon wieder weg, die Sonnenfinsternis. Aber macht ja nichts. Wir haben das Beste hier gesammelt. Der Blick ins Live-Blog lohnt sich noch, versprochen.
  • Was war denn da los? Mitteleuropa hat eine partielle Sonnenfinsternis erlebt. Das kosmische Schattenspiel dauerte in Deutschland von circa 9.30 bis 12.00 Uhr.
  • Nur auf den Färöer-Inseln und in Svalbard (Spitzbergen) war eine totale Sonnenfinsternis zu sehen.
  • Hoffentlich hat sich keiner das Ganze ohne spezielle Brille angeschaut. Wäre sofort auf die Augen gegangen.
  • Übrigens: Die nächste partielle Sonnenfinsternis in Deutschland ist am 10. Juni 2021. Schon mal Brille kaufen.

  • 12:26 Uhr
    Alina Schadwinkel
    Fehlt bloß noch der Hit zum Schluss. Wir danken für die Aufmerksamkeit, weitertanzen!
    Turnaround, every now and then I get a little bit lonely and you're never coming around Turnaround, Every now and then I get a little bit tired of listening to the sound of my tears Turnaround,...
    Bonnie Tyler - Total Eclipse of the Heart (Official Music Video)
    youtube.com
  • 12:14 Uhr
    Alina Schadwinkel

    Event verpasst? Am 10. Juni 2021 wird die Sonne das nächste Mal zum Teil verdunkelt, wir bekommen davon allerdings nur wenig mit: Um die Mittagszeit ist die Gaskugel dann zwischen 3 Prozent (Klagenfurt) und 21 Prozent (Sylt) verdeckt. Wer auf eine totale Finsternis setzt, muss sich bis zum 3. September 2081 gedulden.

  • 12:12 Uhr
    Alina Schadwinkel

    Auf den Färöer-Inseln war es recht bewölkt, auf Spitzbergen hingegen ließ sich die totale Sonnenfinsternis hervorragend beobachten. Bleibt zu hoffen, dass es in Deutschland beim nächsten Mal ebenso klar sein wird.

    © EPA/OLAV JON NESVOLD

  • 12:08 Uhr
    Jasper Riemann

    Volker Kamm, Pressesprecher von Netzbetreiber 50Hertz, resümiert: "Es ist alles in Ordnung." Man habe zwar einen rapiden An- und Abstieg in der Solarstromerzeugung sehen können, der Strommarkt sei aber gut darauf vorbereitet gewesen. Die für die Netzschwankungen vorgesehene Regelenergie sei kaum benötigt worden.

  • 11:59 Uhr
    Alina Schadwinkel

    Die Zeit wird kommen, da wird die Erde keine Sonnenfinsternis mehr erleben. Zugegeben: Das dauert noch. Aber in rund 600 Millionen Jahren soll der vergleichsweise kleine Mond zu weit von der Erde entfernt sein, um den Stern zu verdecken.

  • 11:49 Uhr
    Alina Schadwinkel

    Beeindruckendes Ereignis, beeindruckender Text: "Nie, nie werde ich jene zwei Minuten vergessen – es war die Ohnmacht eines Riesenkörpers, unserer Erde." (Der Schriftsteller Adalbert Stifter über die totale Sonnenfinsternis am 8. Juli 1842)

  • 11:37 Uhr
    Alina Schadwinkel

    Heute lässt sich die Sonnenatmosphäre rund um die Uhr studieren, etwa mit dem Soho-Teleskop. Das schickt alle 48 Stunden die neusten Aufnahmen, zu bestaunen als GIFs.

  • 11:36 Uhr
    Jasper Riemann

    Die Sonne ist weg! Die Welt geht unter! Zur Sonnenfinsternis 1999 schützten sich Anhänger einer dubiosen Glaubensgemeinschaft vor einer vermeintlich drohenden Sintflut, indem sie sich einen Bunker auf einem Hügel errichteten.

  • Mehr Beiträge laden

Verlagsangebot

Lesen Sie weiter.

Noch mehr faszinierende Wissenschaftsthemen jetzt im digitalen ZEIT WISSEN-Abo.

Hier sichern

Kommentare

56 Kommentare Seite 1 von 9 Kommentieren