Indonesiens Wälder – genauer die Reste davon – stehen in Flammen. Seit Monaten brennen Torfmoorwälder und Sumpfland des Inselstaats. Mit globalen Folgen. Jeder Brand pumpt die Treibhausgase CO₂, Methan und Lachgas massenhaft in die Atmosphäre. Giftiger Smog liegt in der Luft. Dieses Jahr ist die Feuerwelle besonders schlimm. Das hat natürliche Ursachen – und kriminelle. El Niño bringt Trockenheit nach Südostasien, der löschende Regen bleibt aus. Derweil fachen Brandstifter, die Platz für Palmölplantagen schaffen wollen, immer neue Feuerherde an.